Hisingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Hisingen
Gewässer Kattegat
Geographische Lage 57° 46′ N, 11° 55′ O57.76666666666711.91666666666787Koordinaten: 57° 46′ N, 11° 55′ O
Hisingen (Västra Götaland)
Hisingen
Länge 19 km
Breite 17 km
Fläche 199 km²
Höchste Erhebung Ramberget
87 m

Hisingen ist die viertgrößte Insel Schwedens und gehört zu der westschwedischen Hafenstadt Göteborg.

Die Insel Hisingen ist 199 Quadratkilometer groß. Sie wird nach Osten und Süden durch den Fluss Göta älv, nach Norden durch dessen Seitenarm Nordre älv, nach Westen durch das Kattegat begrenzt.

Auf Hisingen liegt der Stadtteil Torslanda, wo sich bis 1977 der internationale Flughafen Göteborgs befand, bevor er nach Landvetter verlegt wurde. In Torslanda liegen seit 1964 auch die Fabrikationsanlagen für Volvo-Personenwagen. Außerdem befinden sich im Ortsteil Tuve auf Hisingen das Werk für Volvo-Lastwagen und der Göteborg City Airport im Ortsteil Säve.

Im Ortsteil Lundby liegen das Stammhaus von Volvo, in dem 1927 der erste Volvo-Personenwagen produziert wurde, und der Berg Ramberget, der mit seiner Höhe von 87 Metern eine schöne Aussicht auf den Hafen Göteborgs bietet. Auf Hisingen liegen der größte Teil des Göteborger Hafens sowie einige Ölraffineriebetriebe.

Bis in die 1970er-Jahre war die Insel Standort für mehrere große Schiffswerften, von denen heute jedoch nur noch ein Betrieb, Götaverken Cityvarvet, existiert. Auf den ehemaligen Industrieflächen entstehen entlang des Flusses Göta älv neue Stadtteile, darunter im Stadtteil Lindholmen ein Technologiezentrum und Hochschulstandort.