History (Fernsehsender)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Anleitung: Neutraler Standpunkt Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite im Abschnitt „Neutralität“. Weitere Informationen erhältst du hier.
HISTORY
Senderlogo
Logo von HISTORY
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit, IPTV, Mobile TV, Video-on-Demand
Eigentümer: A&E Network (ehemals AETN International), NBC Universal Global Networks Deutschland
Geschäftsführer: Jochen Kröhne (2004/5); Andreas Weinek (seit 2005)
Sendebeginn: 15. November 2004
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm
Website: http://www.history.de
Liste von Fernsehsendern
Ehemaliges Logo

History (Eigenschreibung: HISTORY, von 1995 bis 2009: The History Channel) ist der Name und die Produktion eines privaten deutschen Bezahlfernsehsenders, der im deutschsprachigen Raum als Joint-Venture von A+E Networks (ehemals AETN International) und NBC Universal Global Networks Deutschland betrieben wird. Neben dem deutschsprachigen Sender existieren weltweit auch noch weitere Sender gleichen Namens. History ist weltweit in 141 Ländern und über 228 Millionen Haushalten empfangbar und wird in 24 Sprachen produziert und ausgestrahlt. Der Sender existiert seit 1995. History firmiert unter der Bezeichnung The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG, welche außerdem den Schwestersender The Biography Channel betreibt.

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Der Fernsehsender strahlt ein Spartenprogramm aus, welches sich auf Dokumentationen zum Thema „Geschichte“ spezialisiert hat. Der Sendestart des History Channel in Deutschland war Ende 2004. Für die Produktion des Fernsehsenders ist die The History Channel Germany GmbH & Co. KG mit Sitz in München zuständig.

Seit dem 11. Januar 2009 firmiert der Kanal unter dem Namen History, welcher unter dem Namen „The History Channel“ auf Sendung gegangen war. Der Grund für die Umbenennung liegt in der weltweiten Vereinheitlichung der Marke History.

Empfang[Bearbeiten]

Der deutsche Pay-TV-Sender History wird über die Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia, Primacom und über KabelKiosk in allen Bundesländern verbreitet.

Er wird außerdem über verschiedene Plattformen von Telekom, O2 und Vodafone als IPTV ausgestrahlt.

Als Mobil-TV wird der Sender in Österreich von Hutchison 3G Austria verbreitet und als IP-TV über sunrise.

Weiter ist der Sender in der Schweiz via upc Cablecom und Swisscable und Swisscom TV, in Österreich via UPC Telekabel und Liwest sowie in Luxemburg via numericable empfangbar.

Eine Auswahl von Programmen von History wird als Video on Demand-Angebot von O2-Videothek und maxdome und KabelKiosk Choice vertrieben.

Die SD-Vermarktung via (Sky) wurde am 31. Januar 2014 eingestellt.

Programmangebot[Bearbeiten]

History strahlt überwiegend populärwissenschaftliche Dokumentationen und Sendereihen zum Thema Geschichte aus. Ergänzt wird das Programm durch Dokumentationen und Berichte, die sich häufig thematisch an der jeweiligen Jahreszeit oder aktuellen Ereignissen orientieren. Neben extra für den deutschsprachigen Markt produzierten Inhalten hat der Fernsehsender auch synchronisierte Sendungen des englischen und amerikanischen Pendants von History im Programm. Seit Sendebeginn unterhält ZDF-History eine Kooperation mit dem amerikanischen Sender.

Sendungen[Bearbeiten]

Die Inhalte der Sendungen reichen von klassisch historischen Themen (z. B.Bau der Pyramiden, Leben Alexander des Großen), über Berichte von zeitgenössischen Ereignissen (z. B.Hippies, Marylin Monroe), bis hin zu eher grenzwissenschaftlichen Thematiken (z. B. Atlantis).

Des Weiteren sendet History Dokumentationsreihen zu Themen wie: Die Entstehung großer Kulturen, Jäger verlorener Schätze, Terra X, Geheimnisse des Dritten Reichs.

Auch Sendungen zur Gegenwartsgeschichte sind Teil des Programms: Die Drei vom Pfandhaus, Ancient Aliens – Unerklärliche Phänomene, Faktor Mensch – Wie ein Produkt entsteht,Ice Road Truckers – Gefahr auf dem Eis.

Seriosität und Qualität der Sendungen[Bearbeiten]

Nicht wenige der von History Channel in Auftrag gegebenen und gesendeten Produktionen tragen in hohem Grade populär- bis pseudowissenschaftlichen Charakter. Besonders negativ in dieser Hinsicht sticht die Serie "Ancient Aliens" hervor, in welcher Ufologen und Pseudohistoriker (unter anderem Erich von Däniken) u.a. ausführen, Bauwerke der Antike entstammten dem Wissen und der Technologie von Außerirdischen. Demnach habe das Alte Ägypten über Glühbirnen und Elektrizität verfügt und die Sagengestalt Merlin, dessen historische Existenz die Sendung voraussetzt, sei außerirdischer Abstammung.

History international[Bearbeiten]

In den USA strahlt History seit 1995 sein Programm aus. Im November 1995 begann mit dem Sendestart in Großbritannien die internationale Verbreitung von History.

History Award[Bearbeiten]

History Deutschland verleiht jährlich den History-Award. Die in 2005 ins Leben gerufene Auszeichnung wird je nach ihrem wechselnden thematischen Bezug unter verschiedenen Zielgruppen ausgeschrieben. Mit seinem Geschichtspreis sucht der Geschichtssender History in erster Linie Städte, Institutionen und seit 2007 Schüler, die sich in Projektarbeit in herausragender Weise um das Thema Geschichte verdient gemacht haben oder aktuell bemühen. Ziel des History-Award ist die Anerkennung und Auszeichnung solcher aktiver Bemühungen und Verdienste.

Die Jury für den History-Award besteht aus dem wissenschaftlichen Beirat des Senders und je nach Thema und Anlass hinzu geladenen Fachleuten. Der Beirat, der den Sender auch generell in beratender Funktion unterstützt und in Sachfragen zur Verfügung steht, hat acht ständige Mitglieder. Diese sind Guido Knopp, Johannes Moser (Ludwig-Maximilians-Universität München), Herbert Kalb (Universität Linz), Nada Boškovska Leimgruber (Universität Zürich), Christian Hartmann (Institut für Zeitgeschichte), Sascha Priester (Redaktionsleiter P.M. History, P.M. History Special und P.M. Perspektive), Focus-Herausgeber Helmut Markwort sowie Robert Hültner (Autor und Dokumentarfilmer). Guido Knopp steht zur medialen Aufbereitung zeitgeschichtlicher Inhalte zur Verfügung. Er repräsentiert gleichzeitig die mittlerweile dreizehnjährige Partnerschaft von History mit dem ZDF. Außerdem unterstützt Peter Lautzas (Vorsitzender des Geschichtslehrerverbandes Deutschland) den Beirat in seiner Juryarbeit.

Der History-Award 2012 wurde für eine filmische Umsetzung zum Thema Mensch und Umwelt. Eine Beziehung mit Geschichte verliehen. Für die Schirmherrschaft stand Regisseur und Drehbuchautor Marcus H. Rosenmüller zur Verfügung. Insgesamt haben sich 2012 mehr als 200 Schüler aus acht Bundesländern mit ihren Projekten beteiligt. Die Gewinnerprojekte wurden am 14. Juni 2012 in München prämiert.

History HD[Bearbeiten]

Logo des HD-Ablegers

Am 4. Juli 2009 wurde mit History HD ein zusätzlicher Pay-TV-Sender eingeführt, der über das HDTV-Paket von Sky Deutschland und Sky Österreich abonniert werden kann. Außerdem ist History HD in der Schweiz bei UPC Cablecom im Paket Comfort und bei Sunrise im Paket Sunrise TV Set comfort empfangbar. Seit dem 4. Februar 2013 wurde aus den bis dato eigenständig programmierten Sendern History und History HD ein Sender mit zwei Auflösungsqualitäten. History in HD Qualität ist über das HDTV-Paket von Sky Deutschland und Sky Österreich empfangbar. In der Schweiz wird History im Comfort Paket von upc cablecom und im Paket Sunrise TV Set comfort von Sunrise in HD Qualität angeboten.

Bis zum 4. Februar wurden auf History HD alle Sendungen im Zweikanalton mit meist englischer Tonoption ausgestrahlt. Im Zuge der Umstellung, in der das Programm dem des SD-Senders angepasst wurde, entfiel diese Option. Seit dem 6. September 2013 wird jedoch wieder ein Originalton zu den einzelnen Sendungen angeboten.

Weblinks[Bearbeiten]