Hit & Miss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Hit & Miss
Originaltitel Hit & Miss
Hit & Miss logo.png
Produktionsland Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Jahr 2012
Produktions-
unternehmen
AbbottVision,
Red Production Company
Länge 43–45 Minuten
Episoden 6 in 1 Staffel
Genre Drama
Produktion Juliet Charlesworth
Idee Paul Abbott
Erstausstrahlung 22. Mai 2012 (UK) auf Sky Atlantic
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
14. Mai 2013 auf RTL Crime
Synchronisation

Hit & Miss ist eine britische Fernsehserie, die 2012 mit sechs Episoden auf dem britischen Fernsehsender Sky Atlantic erstausgestrahlt wurde. Die Serie wurde von Paul Abbott geschrieben. Hauptdarstellerin Chloë Sevigny verkörpert in der Serie die transweibliche Auftragskillerin Mia. Mia erfährt nach dem Tod ihrer ehemaligen Lebensgefährtin, dass sie einen leiblichen Sohn im Grundschulalter hat und ist nun für ihn und seine Geschwister verantwortlich.

Trotz sehr guter Kritiken, Erfolg beim Publikum und Weiterlizenzierungen an ausländische Sender wurde die Serie nach einer Staffel eingestellt.

Handlung[Bearbeiten]

Chloë Sevigny verkörpert in der Serie die noch nicht operierte transsexuelle Auftragskillerin Mia, die für einen festen Auftraggeber namens Eddie arbeitet, um sich damit ihre OP zu finanzieren. Mia erfährt nach dem Krebstod ihrer ehemaligen Lebensgefährtin, dass sie einen leiblichen Sohn hat, den elfjährigen Ryan. Für diesen und seine drei Geschwister, die auf einem kleinen Bauernhof in Yorkshire leben, übernimmt sie nun das Sorgerecht. Nun auf dem Land lebend, aber weiterhin für Eddie arbeitend, muss Mia den verschiedenen Rollen gerecht werden. Des Weiteren erschweren ihr ihr Vermieter John und private Probleme das Leben.

Entwicklung und Produktion[Bearbeiten]

Hit & Miss ist die erste Eigenproduktion des Senders in Großbritannien. Sie basiert auf zwei verschiedenen Ideen, die Abbott durch Sean Conway in einem Drehbuch zusammenführen ließ. Die Hauptdarstellerin Chloë Sevigny zeigte sich von dem Skript beeindruckt, war sich aber zeitweise unsicher, ob sie der Rolle gerecht werden könne und ob nicht ein Mann oder eine Transsexuelle die Rolle besser spielen könnten, insbesondere im Hinblick auf die Aufnahme durch die LGBT-Community. Die Produzentin Nicola Shindler sagte, man habe das zwar in Betracht gezogen, sich aber letztlich für die beste Schauspielerin entschieden.[1]

Sevigny bemerkte, dass die Produktion insbesondere im Vergleich zur finanziell gut ausgestatteten HBO-Produktion Big Love, in der sie mehrere Jahre mitspielte, ausgesprochen „low budget“ gewesen sei.[1]

Obwohl die Direktorin von Sky Atlantic, Naomi Gibney erklärte, dass der Sender damit „eine bewusste Investition in britische Dramen“ vorgenommen habe, war bis Anfang Juli 2012 noch unklar,[2] ob die Serie mit einer zweiten Staffel fortgesetzt wird. Am 4. September 2012 wurde dann bekanntgegeben, dass es trotz des Zuspruchs durch Kritik und Publikum keine Fortsetzung geben werde.[3][1]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Chloë Sevigny spielt Mia

Die deutsche Synchronisation entsteht nach einem Dialogbuch von Michael Schlimgen und unter der Dialogregie von Axel Malzacher durch die Synchronfirma IRC Production Kunze & Wunder GmbH & Co. KG.[4]

Rolle Schauspieler Auftritt
(Episode)
Synchronsprecher[4]
Mia
eigentlicher Name Ryan
Chloë Sevigny 1–6 Karen Schulz-Vorbach
Eddie Peter Wight 1–4 Roland Hemmo
Ben Jonas Armstrong 1–6 Tim Knauer
John Vincent Regan 1–4 Oliver Stritzel
Riley Karla Crome 1–6
Levi Reece Noi 1–6 Ricardo Richter
Ryan Jorden Bennie 1, 3–6 Cosmo Clarén
Leonie Roma Christensen 1, 3
Liam Ben Crompton 1–3

Episodenliste[Bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D) Regie Drehbuch
1 Folge 1 Episode One 22. Mai 2012 14. Mai 2013 Hettie Macdonald Sean Conway
2 Folge 2 Episode Two 29. Mai 2012 21. Mai 2013 Hettie Macdonald Sean Conway
3 Folge 3 Episode Three 5. Juni 2012 28. Mai 2013 Hettie Macdonald Sean Conway
4 Folge 4 Episode Four 12. Juni 2012 4. Juni 2013 Sheree Folkson Sean Conway
5 Folge 5 Episode Five 19. Juni 2012 11. Juni 2013 Sheree Folkson Sean Conway
6 Folge 6 Episode Six 26. Juni 2012 18. Juni 2013 Sheree Folkson Sean Conway

Lizenzierungen[Bearbeiten]

Am 2. Juli 2012 erschien die Staffel als DVD.[5] In den USA wurde Hit & Miss ab dem 10. Juli 2012 von DirecTV ausgestrahlt[6], in Australien ab dem 5. November 2012 auf ABC 2.[7]

In Frankreich strahlte Canal+ die Serie ab dem 21. Februar 2013 aus[8], in Polen lief sie ab dem 6. März 2013 auf Filmbox Extra[9], in Deutschland lief sie ab dem 14. Mai 2013 auf RTL Crime.[10]

Kritik[Bearbeiten]

In Großbritannien erfuhr die Serie bei ihrer Ausstrahlung mehrheitlich gute Kritiken.[6] Der Telegraph lobte, dass die absurd und übertrieben wirkende Geschichte dank des einfühlsamen Drehbuchs von Abbott und des nuancierten Spiels von Sevigny sich als unerwartet bewegend erweise.[11]

In den USA lobte Variety die Serie als „straff und fesselnd“ erzählt.[12] Serienjunkies.de attestierte dem Piloten, er ziehe einen wie ein Sog in die Geschichte um Mia rein, „Weitergucken unbedingt empfehlenswert“.[13]

Bei Metacritic erhielt die Serie ein Metascore von 72/100 basierend auf 16 Rezensionen.[14]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c guardian.co.uk: Chloë Sevigny to star as transgender hitman in new Sky drama | Media | The Guardian, Zugriff am 13. August 2012
  2. digitalspy.co.uk: 'Supernatural', 'Fresh Meat', 'Castle': Tube Talk Q&A - TV Blog - Digital Spy, Zugriff am 13. August 2012
  3. tvwise.co.uk: Exclusive: Sky Atlantic Cancels Drama Series 'Hit & Miss', Zugriff am 5. September 2012
  4. a b Hit & Miss in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 20. Juni 2014.
  5. seenit.co.uk: Hit & Miss comes to DVD and Blu-ray in July — seenit.co.uk, Zugriff am 13. August 2012
  6. a b tv.nytimes.com: ‘Hit & Miss,’ With Chloë Sevigny, on DirecTV - NYTimes.com, Zugriff am 5. September 2012
  7. tvtonight.com.au: Airdate: Hit & Miss | TV Tonight, Zugriff am 14. April 2013
  8. huffingtonpost.fr: Chloë Sevigny, tueuse à gages transsexuelle dans la série "Hit & Miss" diffusée sur Canal Plus, Zugriff am 12. April 2013
  9. media2.pl: Polska premiera kontrowersyjnego serialu "Hit & Miss" w FilmBox Extra i FilmBox HD (wideo) - FilmBox, serial | media2.pl, Zugriff am 12. April 2013
  10. Bernd Michael Krannich: Hit and Miss: RTL Crime zeigt die britische Serie mit Chloe Sevigny. Serienjunkies.de. 19. März 2013. Abgerufen am 20. März 2013.
  11. telegraph.co.uk: Chloë Sevigny interview for Hit & Miss on Sky Atlantic - Telegraph, Zugriff am 5. September 2012
  12. variety.com: Variety Reviews - Hit & Miss - TV Reviews - - Review by Brian Lowry, Zugriff am 5. September 2012
  13. Loryn Pörschke: Hit and Miss: Episode 1 - Review. Serienjunkies.de. 28. Mai 2012. Abgerufen am 23. März 2013.
  14. Hit and Miss : Season 1. In: metacritic.com. Abgerufen am 20. Juni 2014.