Hite Crossing Bridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

37.891205-110.370584Koordinaten: 37° 53′ 28,3″ N, 110° 22′ 14,1″ W

f1

Hite Crossing Bridge
Hite Crossing Bridge
Offizieller Name Hite Crossing Bridge
Überführt

Utah State Route 95

Unterführt

Colorado River, Lake Powell

Unterhalten durch Utah Department of Transportation
Konstruktion Bogenbrücke
Gesamtlänge 550 ft (167,64 m)
Höhe 200 ft (nach Wasserstand)
Fahrzeuge pro Tag Straßenverkehr
Baukosten 3 Mio. USD
Baubeginn 29. Juni 1963
Eröffnung 3. Juni 1966
Bauzeit 3 Jahre
Planer David Sargent
Lage
Hite Crossing Bridge (USA)
Hite Crossing Bridge

Die Hite Crossing Bridge ist eine Bogenbrücke nordwestlich von Blanding im Südosten des Bundesstaates Utah der Vereinigten Staaten. Sie führt die Utah State Route 95 über den Colorado River und ist die inoffizielle Grenze zwischen dem Lake Powell und dem Cataract Canyon, durch den der Colorado River in den Lake Powell fließt. Je nach Wasserstand dehnt sich der See bis 30 Meilen (48 km) in den Cataract Canyon hinein.[1]

Die Hite Crossing Bridge ist die einzige befahrbare Brücke über den Colorado River zwischen der 185 Meilen (298 km) entfernten Glen Canyon Bridge und dem stromabwärts gelegenen Glen Canyon Dam und der 110 Meilen (180 km) stromaufwärts gelegenen Brücke auf der U.S. Route 191 bei Moab. Die Brücke ist in der Nähe von Hite Marina am Lake Powell. Am Nordufer, hinter der Brücke befindet sich der „Hite Airport“, ein kleiner Flugplatz und die Mündung des Dirty Devil River.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Colorado River war ein großes Hindernis für die frühen Siedler und Entdecker dieser Region. 1880 richtete der Goldsucher Cass Hite eine Furt in der Nähe der Mündung des Dirty Devil River, rund 2 Meilen (3,2 km) stromabwärts von der heutigen Brücke, ein. Diese Furt, genannt „Dandy Crossing“, war eine der wenigen Stellen der Region, an denen Reisende den Colorado River überqueren könnte. Die Siedlung, die an der Querung bildete, wurde nach dem Namen ihres Gründers Hite benannt.

1946 baute ein Siedler namens Arthur Chaffin auf Grundlage eines alten Automotors und einem dicken Stahlseil eine Autofähre. Sie war 20 Jahre in Betrieb, bis der See die Siedlung Hite überschwemmte.[2]

Die Brücke wurde als Teil der Neuausrichtung der State Route 95, deren Bau im Jahr 1962 genehmigt wurde, gebaut. Dies geschah im Zuge der Fertigstellung des Glen Canyon Dams, der den Lake Powell aufstaut und dessen Hochwasser die ursprüngliche Fahrbahn der Flussquerung bei Hite flutete. In der Ausschreibung erhielt der Brückenentwurf von David Sargent am 29. Juni 1963 den Zuschlag über rund 3 Mio. US-Dollar Baukosten.[3] Sie wurde am 3. Juni 1966 eröffnet.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Belknap's Revised Waterproof Canyonlands River Guide, Westwater Books, 1991, ISBN 978-0-916370-11-4
  2. Hite Country. Rmock.com. Abgerufen am 19. August 2011.
  3. The Deseret News. - Jun 11, 1963 Google News
  4. Jack Goodman, New York Times, Unnatural Arches; Utah to Dedicate 3 Man-Made Spans In Natural Bridges Area on Friday, May 29, 1966, p. XX17