Hockenhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hockenhorn
Gipfelpyramide des Hockenhorns

Gipfelpyramide des Hockenhorns

Höhe 3'293 m ü. M.
Lage Grenze Kanton Bern / Kanton Wallis, Schweiz
Gebirge Berner Alpen
Koordinaten 623484 / 14194546.4284388888897.74415277777783293Koordinaten: 46° 25′ 42″ N, 7° 44′ 39″ O; CH1903: 623484 / 141945
Hockenhorn (Bern)
Hockenhorn
Erstbesteigung August 1840 durch Arthur Thomas Malkin

Das Hockenhorn ist ein 3'293 m hoher Gipfel nördlich des Lötschentals an der Grenze zwischen den Kantonen Bern und Wallis in der Schweiz.

Im August 1840 fand die Erstbesteigung durch den Engländer Arthur Thomas Malkin statt. Heute ist das Hockenhorn für erfahrene Bergwanderer ein leicht zu besteigender Gipfel mit Aussicht auf einen Großteil der Walliser Alpen bis hin zum Mont Blanc.

Der Zugang erfolgt vom Lötschental über den Lötschenpass von Westen her oder von der Lauchernalp von Süd/Südosten her über den Mühlebachgletscher zum Gipfelaufschwung. Das letzte Stück führt vom nordwestlich gelegenen Punkt (Skidepot für Skitouren) über leichte Schotter treppenartig bis zum Gipfel.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hockenhorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien