Hockey Europe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Hockey Europe

Die Hockey Europe ist eine im Oktober 2008 gegründete Vereinigung der sieben stärksten mittel- und nordeuropäischen Eishockey-Profiligen.

Ziel[Bearbeiten]

Das Ziel der Vereinigung sind freundschaftliche Beziehungen untereinander und Unterstützung der Vermarktung des Profieishockeys in Europa. Insbesondere sollen gemeinsame Interessen gegenüber der nordamerikanischen National Hockey League (NHL) und der russischen Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) vertreten werden. Vor der Saison 2008/09 war es zu Konflikten zwischen KHL, NHL und den Mitgliedsligen von Hockey Europe gekommen. Da derzeit kein Transferabkommen zwischen den Ligen besteht, waren mehrere Spieler trotz laufender Verträge in die neugegründete KHL und in die NHL gewechselt. Zudem planen sowohl KHL als auch NHL eine Expansion nach Mitteleuropa.

Rechtsform und Sitz[Bearbeiten]

Hockey Europe hat die die Rechtsform einer Europäischen Wirtschaftlichen Interessenvereinigung und fungiert damit auch als Interessenvertretung gegenüber der Europäischen Union (EU). Da die Schweiz nicht Mitglied der EU ist, gilt die Schweizer NLA offiziell als assoziiertes Mitglied, hat aber die gleichen Rechte wie die restlichen Mitglieder. Der Sitz der Vereinigung ist Köln.

Organe[Bearbeiten]

Hockey Europe wird von einem ehrenamtlichen Präsidenten geführt. Das Amt wechselt jährlich zwischen den Mitgliedsligen. Der derzeitige Amtsträger ist Christian Feichtinger, Ligamanager der österreichischen Erste Bank Eishockey Liga.

Saison Präsident Liga
2008/09 Jukka-Pekka Vuorinen FinnlandFinnland SM-liiga
2009/10 Peter Gudmundson SchwedenSchweden Elitserien
2010/11 Christian Feichtinger OsterreichÖsterreich Erste Bank Eishockey Liga

Mitglieder[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. eishockeynews.com, EBEL in Hockey Europe aufgenommen

Weblinks[Bearbeiten]