Hodgenville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hodgenville
Hodgenville (Kentucky)
Hodgenville
Hodgenville
Lage in Kentucky
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kentucky
County:

LaRue County

Koordinaten: 37° 34′ N, 85° 44′ W37.571111111111-85.738611111111222Koordinaten: 37° 34′ N, 85° 44′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 3206 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 712,4 Einwohner je km²
Fläche: 4,5 km² (ca. 2 mi²)
davon 4,5 km² (ca. 2 mi²) Land
Höhe: 222 m
Postleitzahl: 42748
Vorwahl: +1 270
FIPS:

21-37396

GNIS-ID: 0494334
Website: hodgenville.ky.gov
Larue County Kentucky courthouse.jpg
Das Gerichtsgebäude des LaRue Countys in Hodgenville

Hodgenville ist die Bezirkshauptstadt des LaRue County im US-Bundesstaat Kentucky und Geburtsort Abraham Lincolns, des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Nach der Volkszählung von 2010 hatte Hodgenville 3.206 Einwohner, davon 87 Prozent Weiße und 9 Prozent Schwarze.[1] Von den 16 Kirchen des Orts gehören sieben zu baptistischen Gemeinden.

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im Zentrum Kentuckys in der Nähe des Rolling Fork, eines kleinen Nebenflusses des Ohio. Die nächstgrößere Stadt ist Louisville. Auch Fort Knox liegt unweit von Hodgenville.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Ansiedlung auf dem Gebiet des späteren Hodgenville entstand nach 1788 im Umkreis der Mühle eines gewissen Robert Hodgen. Bereits zehn Jahre vor der offiziellen Gründung der Stadt, am 12. Februar 1809, kam in einer etwa drei Meilen südlich gelegenen einräumigen Blockhütte der spätere Präsident Lincoln zur Welt. Zwei Jahre später zog die Familie Lincoln in eine andere Blockhütte, etwa zehn Meilen nordöstlich der Stadt um, bevor sie 1816 Kentucky ganz verließ und nach Indiana ging.

Lincoln-Statue in Hodgenville

Obwohl Abraham Lincoln also nur die ersten Kindheitsjahre hier verlebte und von den ursprünglichen Behausungen seiner Familie kaum etwas erhalten geblieben ist, beherbergt Hodgenville heute zwei Gedenkstätten:

  • Abraham Lincoln's Birthplace aus dem Jahr 1911, ein klassizistischer Tempelbau, in dem eine "symbolische" Nachbildung der Geburtshütte steht sowie
  • das Abraham Lincoln Boyhood Home, das 1931 an der Stelle der zweiten Hütte der Familie Lincoln am Knob Creek errichtet wurde. Auch dieses historische Blockhaus ist kein Original.

Die beiden Häuser sind seit 1916 als Gedenkstätte ausgewiesen, heute unter dem Namen Abraham Lincoln Birthplace National Historical Park vom Typ eines National Historical Parks und werden vom National Park Service betreut.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. United States Census