Hodoyoshi-4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hodoyoshi-4
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Land: JapanJapan Japan
COSPAR-Bezeichnung: 2014-033B
Missionsdaten
Masse: 66 kg[1]
Größe: 0,5 × 0,6 × 0,7 m[1]
Start: 19. Juni 2014, 19:11 UTC
Startplatz: Kosmodrom Jasny
Trägerrakete: Dnepr
Bahndaten
Bahnneigung: 98,0°[2]
Apogäum: 618 km[2]
Perigäum: 660 km[2]

Hodoyoshi-4 (jap. ほどよし4号, Hodoyoshi 4-gō) ist der ein experimenteller Erdbeobachtungssatellit der Universität Tokio.

Er wurde am 19. Juni 2014 um 19:11 UTC mit einer Dnepr-Trägerrakete vom Kosmodrom Jasny (zusammen mit 36 weiteren Satelliten, darunter Deimos-2, KazEOSat-2, Hodoyoshi-3) in eine sonnensynchrone Umlaufbahn gebracht.[3]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit einer Vierkanal-Multispektralkamera (blau 450-520 nm, grün 520-600 nm, rot 630-690nm und infrarot 730-900 nm)[4] mit einer Auflösung von 6 m und einer Schwadbreite von 30 km ausgerüstet. Die Energieversorgung übernehmen Solarzellen mit 100 Watt Leistung (Nutzlast benötigt etwa 50 Watt) und Lithium-Ionen-Akkumulatoren mit einer Kapazität von 5,8 Ah. Die Steuerung des Satelliten erfolgt über eine S-Band-Funkverbindung mit 4 kbps uplink und 4/32/64 kbps downlink. Die Datenübermittlung erfolg im X-Band mit 10 oder 100 MBps. Die Bahnregelung übernehmen Xenon-Ionentriebwerke.[3][1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c unisec-global.org: © 2013 UNISEC. International activities of UNISEC and Proposal of UNISEC-Global, abgerufen am 20. Juli 2014
  2. a b c n2yo.com: HODOYOSHI 4 Satellite details 2014-033B NORAD 40011, abgerufen am 20. Juli 2014
  3. a b NASASpaceFlight.com: Russian Dnepr rocket lofts record haul of 37 satellites, abgerufen am 20. Juli 2014
  4. SPACEFLIGHT101: Dnepr Launch Updates - 2014 Cluster Launch, abgerufen am 20. Juli 2014