Hofsá

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hofsá í Vopnafirði
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Island
Flusssystem Hofsá
Ursprung SænautavatnVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung über den Vopnafjörður in die Grönlandsee65.725-14.8388888888890Koordinaten: 65° 43′ 30″ N, 14° 50′ 20″ W
65° 43′ 30″ N, 14° 50′ 20″ W65.725-14.8388888888890
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 85 km[1]
Durchflossene Seen SænautavatnVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Hofsá í Vopnafirði ist ein Fluss in Nordostisland.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Hofsá ist der Abfluss des Sees Sænautavatn und fließt nach 85 km bei Vopnafjörður in die Grönlandsee. Auf dem Weg nimmt sie die Wasser zahlreicher kleinerer Flüsse in sich auf. Sobald sie die Jökuldalsheiði verlassen hat, strömt sie durch das Hofsárdalur und mündet schließlich in den südlichen Vopnafjarðarbotn.[1]

Angeln[Bearbeiten]

Die Hofsá ist ein beliebter Lachsfluss, u.a. bei Prinz Charles von England.[1] Es wurden dort in den letzten Jahren zwischen 600 bis über 2000 Lachse pro Jahr gefangen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Íslandshandbókin. Náttúra, saga og sérkenni. 2. bindi. Hg. T. Einarsson, H. Magnússon. Örn og Örlygur, Reykjavík 1989, S.578
  2. Nat.is: Hofsá; abgerufen am 10. September 2012