Hofwil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hofwil im 19. Jahrhundert
Hauptgebäude Gymnasium Hofwil, Münchenbuchsee

Hofwil ist eine Siedlung auf dem Gebiet von Münchenbuchsee im Kanton Bern, Schweiz.

In und um das 1784 bis 1786 nach Plänen Carl Ahasver von Sinners erbaute Schloss errichtete der Pädagoge Philipp Emanuel von Fellenberg ab 1799 einen landwirtschaftlichen Musterbetrieb und unter anderem zusammen mit Johann Jacob Wehrli verschiedene Schulen, die internationale Berühmtheit erlangten.

Seit 1884 ist Hofwil der Sitz des staatlichen Berner Lehrerseminars. Aus diesem wurde 1997 mit der Neukonzeption der Gymnasialausbildung und der Lehrerbildung ein musisches Gymnasium mit Internat. Seit 1998 bietet das Gymnasium einen Klassenzug zur Talentförderung in Musik, Gestalten oder Sport an. 2009 wurde das Gymnasium Hofwil von Swiss Olympic mit dem Qualitätslabel "Swiss Olympic Partner School" ausgezeichnet.

1905 bis 1916 wirkte als Leiter des Lehrerseminars in Hofwil Dr. Ernst Schneider, der Anhänger der Freigeldlehre und der Psychoanalyse war.

Bekannte Schüler und Lehrer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

47.0202777777787.4625Koordinaten: 47° 1′ 13″ N, 7° 27′ 45″ O; CH1903: 601815 / 207693