Hogrefe Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hogrefe Verlag
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1949
Sitz DeutschlandDeutschland Göttingen
Mitarbeiter 245
Branche Fachverlag
Website www.hogrefe.de

Der Hogrefe Verlag ist ein in zweiter Generation von G.-Jürgen Hogrefe geleitetes Familienunternehmen mit Hauptsitz in Göttingen. Der Verlag ist bekannt für die Herausgabe zahlreicher psychologischer Fachbücher, Fachzeitschriften und Testverfahren.

Geschichte[Bearbeiten]

Auf dem ersten Nachkriegskongress der DGP in Göttingen entstand die Idee, eine Fachzeitschrift herauszugeben, mit der Aufgabe, die Vernetzung der Psychologie im deutschsprachigen Raum zu fördern. Am 1. Oktober 1949 erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift unter dem Namen Psychologische Rundschau. Die Gestaltung delegierte der Herausgeber von Allesch an seinen Assistenten Carl Jürgen Hogrefe (1924–2007). Weitere Mitwirkende waren die Professoren Lersch, Gottschaldt, Metzger, Heiß, Kroh, Sander, Rudert und Rohracher. Der Herausgabe der Psychologischen Rundschau folgte das erste Buch Konstitution und Entwicklung im Jahr 1952.[1] 1999 feierte der Verlag sein fünfzigjähriges Bestehen.[2]

Verlagsgruppe[Bearbeiten]

Zur Verlagsgruppe gehören (2013):

  • Testzentrale GmbH (Göttingen)
  • Beltz Test GmbH (Göttingen)
  • Hogrefe Publishing (Göttingen)
  • Hogrefe Austria (Wien)
  • Hogrefe AG, Verlag Hans Huber (Bern)

Die Hogrefe AG in Bern ist wiederum Inhaberin der nachfolgenden Unternehmen:

  • Testzentrale der Schweizer Psychologen (Bern)
  • Hogrefe Ltd. (Oxford)
  • Hogrefe Testcentrum (Prag)
  • Editions Hogrefe France (Paris)
  • Hogrefe Uitgevers (Amsterdam)
  • Hogrefe Psykologiförlaget (Stockholm)
  • Hogrefe Psykologisk Forlag (Kopenhagen)
  • Hogrefe Editore (Florenz)
  • Hogrefe Psykologien Kustannus (Helsinki)

Publikationen[Bearbeiten]

Der Verlag ist Marktführer für psychologische Fachbücher und Fachzeitschriften im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst ca. 2000 lieferbare Buchtitel, 31 Buchreihen und 40 Fachzeitschriften.[3] Ebenfalls erscheint im Hogrefe Verlag das Hogrefe TestSystem (HTS).

Weblinks[Bearbeiten]


  1. http://www.hogrefe.de/hogrefe-verlagsgruppe/chronik-des-verlages/1948-1949/
  2. http://www.hogrefe.de/fileadmin/redakteure/hogrefe_de/Presse/Pressemitteilungen/pm_20-09-1999.pdf
  3. http://www.hogrefe.de/fileadmin/redakteure/hogrefe_de/Presse/Pressemitteilungen/pm_02-10-2008.pdf

http://www.hogrefe.de/fileadmin/redakteure/hogrefe_de/Presse/Pressemitteilungen/pm_27-05-2013.pdf