Hoheitsgebiet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ein Hoheitsgebiet ist der Raum, innerhalb dessen ein Staat die Staatsgewalt ausübt.

Mangels natürlicher Markierungen ist zwischen Staaten in einigen Fällen umstritten, wie weit das Hoheitsgebiet über die Küste hinausgeht. Größere Uneinigkeit herrscht darüber, wie weit das Hoheitsgebiet eines Staates in den Weltraum hineinreicht.

Vom Hoheitsgebiet abzugrenzen ist das Staatsgebiet; in der Regel fallen Staats- und Hoheitsgebiet zumeist zusammen, doch kann es wie im Falle von Guantanamo-Bay auch Gebiete innerhalb eines Staatsgebietes geben, innerhalb dessen ein Staat – zugunsten eines anderen Staates oder eines anderen Völkerrechtssubjekts – keine Hoheitsgewalt ausübt. Dieses Gebiet gehört dann zwar weiterhin zu seinem Staatsgebiet, nicht jedoch zu seinem Hoheitsgebiet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Hoheitsgebiet – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen