Hoher Stein (Fichtelgebirge)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Felsengruppe Hoher Stein am Nordostfuß des Bergkopfes
Nahaufnahme mit Aufstieg

Der Hohe Stein ist eine Felsengruppe am Nordostfuß des Bergkopfes, Teil des Waldsteinzuges im Fichtelgebirge.

Aussehen und Lage[Bearbeiten]

Der Hohe Stein hat eine Höhe von etwa 25 m, die höchste Stelle liegt 817 m ü. NHN. Es ist ein Granitfelsen in Wollsackverwitterung. Auf dem Felsen führen eiserne Leitern zur Aussichtskanzel, der Felsen ist als Kletterfelsen ausgewiesen.

Er liegt westlich der Stadt Kirchenlamitz und nordöstlich des Großen Waldsteins im Forstbezirk Hallersteiner Forst Süd. Obwohl der Hohe Stein nicht weit vom Kleinen Waldstein, einer weiteren Felsformation, entfernt ist, ist dieser nur über Umwege zu erreichen. Neben der Lamitzquelle sind auch die Sehenswürdigkeiten des Epprechtsteins in unmittelbarer Nähe.

Geschichte als Grenzstein[Bearbeiten]

Der Felsen liegt heute auf der Grenze der oberfränkischen Landkreise Wunsiedel im Fichtelgebirge und Hof. Früher verlief hier die politische Grenze des Sechsämterlandes und der Landsmannschaft Hof, was aus dem „Landbuch der Sechsämter“ von 1499 hervorgeht (siehe auch Brandenburg-Kulmbach). Über den Gebirgskamm verlief auch die kirchliche Grenze zwischen den Bistümern Bamberg und Regensburg.

An der Westseite sind in den Felsen das Hohenzollernwappen (32 cm breit, 38 cm hoch) und zwei Kreuze (20 cm x 20 cm) eingemeißelt. Auf der Ostseite findet man ebenfalls ein Kreuz und einen nach oben deutenden Pfeil eingehauen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Bucka, Oskar Heland: Grenzsteine, Flur- und Kleindenkmale im Landkreis Hof. Hof 1991. ISBN 3882670401. S.68f.
  • Robert Gräf: Zu den Grenzen von Kirchenlamitz. In: Die Krebsbacker. Heft 16/2006. S.75.
  • Dietmar Herrmann: Hoher Stein und Lamitzbrunnen.In: Der Siebenstern. 2000. S.307.
  • Dietmar Herrmann: Zum Hohen Stein im Hallersteiner Wald. In: Der Siebenstern. Heft 4/2011. S.204f.

Weblinks[Bearbeiten]

50.150711.8918Koordinaten: 50° 9′ N, 11° 54′ O