Holger Freitag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holger Freitag Skispringen
Nation Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Geburtstag 8. Oktober 1963
Geburtsort Steinheidel-Erlabrunn
Größe 173 cm
Gewicht 63 kg
Karriere
Verein SC Dynamo Klingenthal
Trainer Jürgen Wolf/ Herbert Leonhardt
Nationalkader seit 1980
Debüt im Weltcup 30. Dezember 1980
Status zurückgetreten
Karriereende 1986
Platzierungen
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 29. (1983/84)
 Weltcup-/A-Klasse-Podium 1. 2. 3.
 Skispringen 1 0 0
 

Holger Freitag (* 8. Oktober 1963 in Steinheidel-Erlabrunn) ist ein ehemaliger deutscher Skispringer.

Werdegang[Bearbeiten]

Am 30. Dezember 1980 sprang Freitag in Oberstdorf sein erstes Springen im Skisprung-Weltcup. Die ersten drei Jahre seiner Karriere verliefen jedoch weitgehend erfolglos.

Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1982 in Oslo erreichte Freitag auf der Normalschanze den 27. und auf der Großschanze den 39. Platz. Im Teamspringen kam er gemeinsam mit Matthias Buse, Klaus Ostwald und Manfred Deckert auf den 4. Platz und verpasste damit nur knapp die Medaillenränge. Am 6. Januar 1983 sprang Freitag in Bischofshofen erstmals mit einem 11. Platz auf einen Punkterang. Zwei Tage später konnte er in Harrachov sein erstes und einziges Weltcup-Springen gewinnen. Am Ende der Saison 1983/84 belegte er den 29. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung.

Bei den Olympischen Winterspielen 1984 sprang Freitag auf den 35. Platz beim Wettbewerb auf der Normalschanze.

Die Vierschanzentournee 1984/85 brach er nach zwei eher mittelmäßigen Springen in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen ab. 1986 bestritt er noch einmal drei Weltcup-Springen, wobei er in Liberec mit Platz 8 noch einmal unter die besten zehn sprang. Seinen letzten Weltcup beendete er am 21. Februar 1986 in Gstaad auf dem 13. Platz.

Nach seiner Karriere studierte er Medizin und wurde promoviert. Er ist Facharzt für Orthopädie und als niedergelassener Arzt in Auerbach tätig.

Privates[Bearbeiten]

Sein Sohn Richard ist ebenfalls Skispringer.

Erfolge[Bearbeiten]

Weltcupsiege[Bearbeiten]

Datum Ort Land
8. Januar 1983 Harrachov Tschechien

Weltcupplatzierungen[Bearbeiten]

Saison Platz Punkte
1982/83 24 32
1983/84 29 38
1985/86 24 14

Weblinks[Bearbeiten]