Holger Müller (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holger Müller

Hans-Holger Müller (* 23. Juli 1947 in Rösrath) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Er wurde am 22. Mai 2005 bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2005 und am 9. Mai 2010 bei der Landtagswahl 2010 im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis I (umfasst die Städte Bergisch Gladbach und Rösrath) direkt in den Landtag Nordrhein-Westfalen gewählt. Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2012 verlor er seinen Wahlkreis, zog aber über die Landesliste der CDU wieder in den Landtag ein.

Politisches Leben[Bearbeiten]

Müller ist seit 1969 Mitglied der CDU. 1970 bis 1972 war er Vorsitzender der Jungen Union (JU) Rösrath, anschließend fungierte er bis 1975 als Vorsitzender der JU Rheinisch-Bergischer Kreis und Mitglied des Vorstandes des Kreisverbandes Rheinisch-Bergischer Kreis der CDU. Von 1973 bis 1986 war er Mitglied des Landesvorstandes der JU Rheinland. Langer war 1975 bis 1979 als Präsidiumsmitglied der JU NRW und 1975 bis 1982 als stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes Rheinisch-Bergischer Kreis der CDU tätig. Vorsitzender des Ortsverbandes Rösrath der CDU war er 1977 bis 1990 und ist es seit 2005 wieder. 1979 bis 1983 trat er als Mitglied des Vorstandes der JU Deutschland in Erscheinung, zudem war er 1980 bis 1986 Mitglied des Exekutivkomitees der Europäischen Union Junger Christdemokraten (EUJCD).

Müller war zweimal Mitglied des Rates der Stadt Rösrath, nämlich 1975 bis 1989 und 1994 bis 2004. 1994 bis 2004 war er außerdem 1. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Rösrath. Als Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland arbeitete er 1979 bis 1989. Seit 1975 ist er Mitglied des Kreistages des Rheinisch-Bergischen Kreises, seit 2000 Kreistagsfraktionsvorsitzender. Müller ist seit dem 8. Juni 2005 Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten]

Nach dem Abitur studierte er 1968 bis 1977 Jura der Universität zu Köln. Sein erstes jur. Staatsexamen legte er 1977 ab, das zweite jur. Staatsexamen 1983. Er war 1983–2000 selbständig in der Touristikbranche und bildete in dieser Zeit 15 Lehrlinge aus. 2000–2005 arbeitete er als Leiter Vertrieb/Touristik und Besucherdienst am Köln Bonn Airport.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Holger Müller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien