Holger Nikelis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holger Nikelis, 2012

Holger Nikelis (* 15. Januar 1978 in Köln), ist seit 1997 professioneller Rollstuhl-Tischtennisspieler. Bei den Sommer-Paralympics 2004 in Athen gewann er im Einzelwettkampf Gold, im Mannschaftswettkampf Bronze. Derzeit belegt Holger Nikelis den 1. Platz der Weltrangliste.

Biografie[Bearbeiten]

Vor dem Unfall[Bearbeiten]

Seine ersten Tischtennis-Erfahrungen holte sich Holger Nikelis während seiner Grundschulzeit (1984–1988). Erstmals einem Verein beigetreten ist er 1990. Durch den Verein konnte er schon bald erste Wettkämpfe bestreiten, die er zwar erst auf Kreis- und Bezirksebenen Niveau spielte, dort allerdings auch schon erste Erfolge sammeln konnte. Im Spanienurlaub 1995 brach er sich am Strand, als er mit seinem Kopf im flachen Wasser aufschlug, den 6. Halswirbel. Das hatte zur Folge, dass Holger seit diesem Zeitpunkt von der Brust abwärts gelähmt ist. Querschnittlähmung ab dem 6. Halswirbel (Tetraplegie).

Nach dem Unfall[Bearbeiten]

Nach dem Unfall musste Holger Nikelis zunächst fünf Monate für die Rehabilitationsmaßnahmen aufbringen. Während dieser Maßnahmen griff er erneut zum Tischtennisschläger, da dies als besonders effektive Trainingsmaßnahme für Querschnittgelähmte angesehen wird. Holger konnte trotz Rückschlag 1997 seine Schullaufbahn mit einem guten Abitur beenden. Im darauf folgenden Wintersemester 1998 begann er an der Universität Siegen ein Studium zum Medienwirt, welches er abbrach, um 2000 eine Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung zu beginnen. Holger spielt derzeit im Rollstuhl Club Köln e.V. (RSC Köln e.V.) Tischtennis. Trainiert wird er von seinem Trainer Michael Meißner. Seit 2001 gehört er zur Deutschen Tischtennis-Nationalmannschaft. Außerdem ist er seit 2008 noch Mitglied im DBS Top Team Paralympics Beijing und im NRW Top Team Peking.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Medaillen[Bearbeiten]

Holger Nikelis, 2008
Wettkampfart Einzel Team
Paralympics Gold (2012)
Gold (2004)
Silber (2012)
Bronze (2004)
Weltmeisterschaft Gold (2010)
Gold (2006)
Silber (2002)
Silber (2006)
Europameisterschaft Gold (2009, 2005, 2003, 2001) Gold (2009, 2007, 2005)
Bronze (2003)
Deutsche Meisterschaft Gold (2013, 2012, 2010, 2009, 2008, 2005, 2003, 2002, 2001)  

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Felix (Sportauszeichnung des Landes NRW)
  • Bester europäischer Spieler 2009 (Auszeichnung von ITTF)
  • Träger des Silbernen Lorbeerblattes (2006)
  • Goldene Ehrenmedaille der Stadt Köln für hervorragende sportliche Leistungen
  • Kölnsportler des Jahres 2006 und 2011
  • IPC Sportler des Monats Februar 2005
  • Nominiert zur Wahl zum Behindertensportler des Jahres 2004

Sonstige Tätigkeiten und Aufgaben[Bearbeiten]

Holger Nikelis, 2008
  • Mitglied des IPC Standing Committee „Athletes with High Support Needs Committee“²
  • Mitglied im ADSC (Athletes with a Severe Disability Committee)
  • Botschafter der Kampagne “Fit im Sport – Fit im Job” 2008
  • Besuche von Schulen und Vereinen
  • Turnierdirektor der Tetra Open Cologne (TOC)
  • Kurator der Stiftung zur Förderung der Integration durch Mobilität (IDM)
  • Mitglied im Verein Sportler für Organspende
  • Pate für das Land NRW bei der DOSB-Aktion „europa(s)meister“ 2007
  • Botschafter der World Games 2005

Technik[Bearbeiten]

Holger Nikelis ist Rechtshänder. Sein aktuelles Holz ist das Butterfly Andrzej Grubba All+ und er nutzt hauptsächlich den Belag Butterfly Solcion.

Literatur[Bearbeiten]

  • Matthias Ernst: Holger Nikelis - Am liebsten wäre ich Profi, Zeitschrift tischtennis, 2008/7, S. 32–33

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Holger Nikelis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien