Holhol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holhol
Holhol (Dschibuti)
Red pog.svg
Koordinaten 11° 19′ N, 42° 56′ O11.31666666666742.933333333333Koordinaten: 11° 19′ N, 42° 56′ O
Basisdaten
Staat Dschibuti

Region

Ali Sabieh
Höhe 470 m
Einwohner 5501
Eisenbahnbrücke bei Holhol (1898)
Eisenbahnbrücke bei Holhol (1898)

Holhol (auch: Hol Hol, Holl-Holl) ist mit rund 5500 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Region Ali Sabieh in Dschibuti. Sie liegt an der Bahnstrecke von Addis Abeba nach Dschibuti-Stadt.

Bei Holhol befand sich bis 2006 ein Flüchtlingslager, in dem vorwiegend Menschen aus Somalia lebten. Im Juni 2006 wurde das Lager geschlossen, und die rund 2.500 verbleibenden Flüchtlinge wurden nach Ali Adde verlegt.

Quellen[Bearbeiten]