Hollister (Modeunternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hollister Co)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hollister Co.
Logo Hollister
Rechtsform Corporation
Gründung 2000
Sitz New Albany, Ohio, USA
Leitung Michael Jeffries, CEO
Umsatz 1,589 Mrd. USD (2007) [1]
Branche Textilien
Website www.hollisterco.com

Die Hollister Co. ist ein zu Abercrombie & Fitch gehörendes Modeunternehmen, das nach einem kalifornischen Ort benannt ist. Das Unternehmen bietet Mode im Surfer-Stil an, die der Kollektion von Abercrombie & Fitch ähnelt.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Juli 2000 wurde im Easton Town Center in Columbus (Ohio) das erste Geschäft eröffnet. Anfangs war Hollister nur in Nordamerika aktiv. Die erste europäische Filiale wurde 2008 in London eröffnet. Am 10. Dezember 2009 öffnete die Verkaufsstelle im Frankfurter Einkaufszentrum MyZeil. In Deutschland betreibt Hollister 19 und in Österreich sechs Filialen.

Konzept[Bearbeiten]

Eingangsbereich der Neusser Filiale
Ein T-Shirt von Hollister

Die Filialen werden in Deutschland zwar beworben, zu Hollisters Corporate Identity gehört jedoch der Verzicht auf Außenwerbung der Filialen und Schaufensterdekoration. Die Verkaufsräume sind oft wenig beleuchtet und ähneln in ihrer Aufmachung „Surfshops“. Zielgruppe sind Teenager zwischen 12 und 16 Jahren. Die Mitarbeiter sollen sich durch attraktives Aussehen auszeichnen. Hollister will so „die Marke der Schönen“ sein.[2]

Kritik[Bearbeiten]

Die Tageszeitung Die Welt berichtete in zwei Artikeln im Dezember 2012 und Januar 2013 von schlechten Arbeitsbedingungen in den deutschen Filialen. So würden Mitarbeiter kameraüberwacht und nach der Arbeit Leibesvisitationen unterzogen. Außerdem soll die Gründung eines Betriebsrats in Frankfurt am Main behindert worden sein und fast nur befristete Arbeitsverträge geschlossen werden. Im April 2013 wurde vor dem Arbeitsgericht Kassel jedoch eine Einigung erzielt, dass nicht mehr alle Mitarbeiter durchsucht werden, sondern es wird gewürfelt. Wer die Vier hat, wird durchsucht.[3][4]

Im August 2013 wurde eine außergerichtliche Einigung mit dem Betriebsrat der Frankfurter Filiale darüber erzielt, dass Mitarbeiter nicht mehr von Wachleuten zur Toilette begleitet werden. Als Begründung für die bisherige Überwachung und Begleitung wurden seitens der Geschäftsführung "Beschädigungen der Toilettentüren" angeführt.[5][6][7][8]

Des Weiteren würden Angestellte dazu gezwungen, sich alle drei Monate Arbeitskleidung aus der aktuellen Hollister-Kollektion für ca. 100 Euro zu kaufen, wobei der Mitarbeiterrabatt von 50 Prozent in Anspruch genommen werden kann. Dies gilt nicht nur für das Verkaufspersonal, sondern auch für jene, die nur im Lager arbeiten. Zudem sollen die Mitarbeiter möglicherweise gesundheitlichen Gefährdungen durch laute Musik, gedämpftes Licht und niedrige Temperaturen in den Geschäften ausgesetzt sein. 2012 wurden in 350 Läden in Österreich Lärmmessungen durchgeführt. Wie schon im Jahr 2011 gewann Hollister den „Zwangsbeschaller“, den Preis für den lautesten Laden. Der in der Salzburger Filiale gemessene Lautstärkepegel betrug 99 dB, was dem Lärm einer Kettensäge entspricht. Hollister weigerte sich jedoch, den von der katholischen Kirche, dem Österreichischen Gewerkschaftsbund und der Linzer Initiative „Hörstadt“ vergebenen Preis anzunehmen.[9][10]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschäftsbericht 2007 der Konzernmutter Abercrombie & Fitch, Spartenzahlen für Hollister (Seite 12; PDF; 1,1 MB)
  2. Melanie Amann: Hollister – Dieser Klamottenladen ist völlig anders. Am 5. April 2010 auf: faz.net
  3. http://www.welt.de/wirtschaft/article112154850/Wie-der-Modeladen-Hollister-Mitarbeiter-bespitzelt.html
  4. Wer vierer würfelt, wird durchsucht. Nicht das letzte Wort gesprochen., orf.at, 4. April 2013
  5. Mitarbeiter bei Hollister dürfen wieder allein zur Toilette von Denise Peikert auf faz.net vom 20. August 2013
  6. Mitarbeiter dürfen wieder alleine aufs Klo auf sueddeutsche.de vom 20. August 2013
  7. Verzicht auf Kontrollen: Hollister-Mitarbeiter dürfen allein zur Toilette auf spiegel.de vom 20. August 2013
  8. Kontrollen eingestellt / Hollister-Mitarbeiter dürfen jetzt allein zur Toilette gehen / Die Modekette Hollister wird die Mitarbeiter ihrer Frankfurter Filiale vorerst nicht mehr durch Wachleute zur Toilette begleiten lassen. morgenpost.de vom 21. August 2013
  9. Preisannahme wurde verweigert, orf.at, 4. Januar 2013
  10. http://investigativ.welt.de/2013/01/25/schon-wieder-arger-fur-hippe-modemarke-hollister/

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hollister Co. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien