Hollywood Canteen (Restaurant)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hollywood Canteen ist ein Restaurant, das von den Hollywood-Filmstars Bette Davis und John Garfield 1942 in Los Angeles gegründet wurde. Bis zur Schließung 1945 arbeiteten dort hoch bezahlte Filmstars kostenlos als Animateure, Kellner, Köche oder Putzkräfte. Soldaten der Vereinigten Staaten oder ihrer Alliierten hatten freien Eintritt und konnten soviel essen und trinken, wie sie wollten. Im Jahre 2001 wurde die "Kantine" wiedereröffnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Als der Zweite Weltkrieg tobte, hatte Filmikone Bette Davis die Idee, den ansässigen Soldaten etwas Ablenkung zu bieten. Unter großem persönlichem Einsatz trommelte sie in Hollywood Spendengelder und kostenlose Arbeitskraft zusammen, um die "Hollywood Canteen" in Los Angeles zu bauen. Eintritt sollte jeder haben, der eine Uniform der U.S.A. oder der Alliierten trug, und Essen und Trinken musste für diese kostenlos sein.

Am 3. Oktober 1942 wurde das Restaurant eröffnet: über 3.000 Schauspieler, Tänzer, Direktoren, Kameraleute, Friseure, Agenten etc. aus Hollywood arbeiteten kostenlos als Animateure, Kellner, Köche oder Putzkräfte. Am 15. September 1943 wurde der millionste Gast empfangen, und ein Soldat namens Carl Bell wurde als Belohnung von Pin-Up-Legende Betty Grable geküsst. Nach Kriegsende 1945 wurde die Canteen nach über drei Millionen Gästen geschlossen.

Am 5. Mai 2001 wurde die "Hollywood Canteen" einige Meilen entfernt vom Originalort in Los Angeles wiedereröffnet. Bei der Innenarchitektur wurde ein starker Retro-Feel der 1940er-Jahre beibehalten, um den Wurzeln in dieser Zeit zu huldigen. Das heutige Restaurant hat sowohl eine eigene Homepage als auch eine MySpace-Seite.

Zitat[Bearbeiten]

Bette Davis war ihr ganzes Leben sehr stolz auf die "Hollywood Canteen". Sie sagte:

Es gibt wenige Leistungen in meinem Leben, worauf ich wirklich stolz bin. Die Hollywood Canteen ist eine davon.[1]

Liste von freiwilligen Helfern 1942–45 (Auszug)[Bearbeiten]

  • Quelle: MySpace-Seite der „Hollywood Canteen“

Viele zeitgenössische Künstler traten kostenlos im „Canteen“ auf bzw. arbeiteten kostenlos hinter den Kulissen. Unter ihnen waren u. a. Louis Armstrong, Fred Astaire, Lauren Bacall, Humphrey Bogart, Marlene Dietrich, Errol Flynn, Glenn Ford, Ava Gardner, Judy Garland, Betty Grable, Cary Grant, Rita Hayworth, Buster Keaton, Angela Lansbury, Peter Lorre, Groucho Marx, Anthony Quinn, Ronald Reagan, Ginger Rogers, Frank Sinatra, James Stewart oder Shirley Temple.

Quellennachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Bette Davis-Homepage (Version vom 24. Dezember 2005 im Internet Archive), Originalzitat: "There are few accomplishments in my life that I am sincerely proud of. The Hollywood Canteen is one of them."

Weblinks[Bearbeiten]