Hollywood Dream: The Ride

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hollywood Dream: The Ride
Hollywood Dream: The Ride
Daten
Standort Universal Studios Japan (Ōsaka, Japan)
Typ Stahl – sitzend
Modell Hyper Coaster
Streckenführung Out & Back
Antriebsart Kettenlifthill
Hersteller Bolliger & Mabillard
Eröffnung 9. März 2007
Länge 1200 m
Höhe 44 m
max. Gefälle 59°
max. Geschwindigkeit 90 km/h
Fahrtzeit 2:31 min
Züge 4 Züge, 9 Wagen/Zug, 1 Sitzreihe/Wagen, 4 Sitzplätze/Sitzreihe
Kapazität 2000 Personen pro Stunde
g-Kraft max. +3,57 g bis -0,26g
Inversionen 0
Elemente Horseshoe,
Doppelhelix
Themenbereich Hollywood

Hollywood Dream: The Ride (jap. ハリウッド・ドリーム・ザ・ライド, Hariuddo Dorīmu Sa Raido) in den Universal Studios Japan im japanischen Ōsaka ist eine Stahlachterbahn vom Modell Hyper Coaster des Herstellers Bolliger & Mabillard, die am 9. März 2007 eröffnet wurde. Die Besonderheit der Bahn ist ein eingebautes Soundsystem, das sich in den Kopfstützen befindet. Der Fahrgast kann eines von fünf Liedern aussuchen, das er während der Fahrt hören möchte. Die Auswahl geschieht individuell über entsprechende fünf Knöpfe auf den Sicherheitsbügeln.

Zurzeit stehen folgende Lieder zur Auswahl:

Nachdem der Zug den 44 m hohen, halbgeschlossenen Lifthill hinaufgezogen wurde, beginnt die Musik zu spielen und der Zug fährt den First Drop hinab. Der Streckenverlauf ist als klassisches „Out-and-Back“ mit Abfahrten und Hügeln gehalten. Die beiden Richtungswechsel erfolgen in einem Horseshoe-Element und einer Doppelhelix.

An den Zügen sind an jedem Wagen 250 LEDs angebracht, welche nachts in unterschiedlichen Abständen leuchten und ihre Helligkeit wechseln. Durch die Illuminierung und die Platzierung der Bahn direkt neben, beziehungsweise über der Hauptstraße des Parks wird sie auch für Zuschauer interessant.

Die vier Züge von Hollywood Dream: The Ride besitzen jeweils neun Wagen. In jedem Wagen können vier Personen (eine Reihe mit vier Personen) Platz nehmen. Zur Steigerung der Kapazität besitzt die Bahn eine Doppelladestation und erreicht damit maximal 2000 Personen pro Stunde.

Passagiere müssen mindestens 132 cm groß sein, um mitfahren zu dürfen. Das Soundsystem und die Beleuchtung werden durch in den Zügen eingebaute Akkumulatoren gespeist, die in den Stationen geladen werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Stefan Rothaug u.a.: Hollywood Dream In: Kirmes & Park Revue ISSN 1432-3982, No.123, S. 72-74

Weblinks[Bearbeiten]

34.664223135.430344Koordinaten: 34° 39′ 51″ N, 135° 25′ 49″ O