Holmecke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.3408333333337.7316666666667401Koordinaten: 51° 20′ 27″ N, 7° 43′ 54″ O

Holmecke
Stadt Hemer
Höhe: 401 m ü. NN
Postleitzahl: 58675
Vorwahl: 02372
Karte

Gut Holmecke

Holmecke ist als ein Teil der ehemals selbstständigen Gemeinde Ihmert seit dem 1. Januar 1975 ein Ortsteil der Stadt Hemer in Nordrhein-Westfalen.[1] Die Siedlung liegt abseits des Ihmerter Tals zwischen Ihmerterbach und Im Hasberg in einem Landschaftsschutzgebiet.

Erste landwirtschaftliche Höfe in Holmecke sind schon zu Beginn des 18. Jahrhunderts bekannt.[2] Im Jahr 1885 lebten zehn Bewohner auf zwei Gehöften in Holmecke.[3]

Die Bezeichnung Holmecke deutet darauf hin, dass der Berghang für gerichtliche Zweikämpfe genutzt wurde. Eine andere Deutung lässt auf einen sumpfigen Berg schließen.[4]

Der Ortsteil ist bekannt für das Mutter-Kind-Heim Gut Holmecke.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- u. Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen u. Reg.-Bez. vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 333.
  2. ihmert.com: Urkundliche Nachrichten von 1700
  3. ihmert.com: Geschichte von 1730 bis 1900
  4. ihmert.com: Ihmerter Straßennamen erzählen