Holsteinisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Holsteinisch

Gesprochen in

Schleswig-Holstein
Linguistische
Klassifikation

Holsteinisch bezeichnet die im Landesteil Holstein gesprochene Variante des Niederdeutschen. Unterdialekte des Holsteinischen sind unter anderem das Reinfelder Platt, das Dithmarscher Platt, das Fehmarner Platt, das Ostholsteinische Platt. Benachbarte Dialekte oder Varianten sind Schleswigsch, Mecklenburgisch und die Dialekte des Hamburger Platts. Darüber hinaus wird auch (vor allem im Hamburger Raum) auch Missingsch, eine Mischsprache aus Hoch- und Niederdeutsch, gesprochen. Benachbarte Sprachen sind Nordfriesisch und Dänisch im Landesteil Schleswig.

Der Wortschatz des Holsteinischen wird beschrieben im Schleswig-Holsteinischen Wörterbuch.

Siehe auch[Bearbeiten]