Homairah Begum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Homaira Begum Schah (* 24. Juli 1918; † 26. Juni 2002 in Rom) war die Ehefrau des Schahs von Afghanistan Mohammed Sahir Schah.

Leben[Bearbeiten]

Der damals 18-jährige Mohammed Sahir Schah heiratete am 7. November 1931 die 13-jährige Homairah Begum. Ihrer Ehe entstammen acht Kinder:

  • Bilqis Begum (* 1932)
  • Mohammed Akbar Khan (10. August 1933; † 26. November 1942)
  • Ahmad Shah Khan (* 1934), Kronprinz
  • Maryam Begum (* 1936)
  • Mohammed Nadir Khan (* 1941)
  • Shah Mahmud Khan (15. November 1946; † Dezember 2002)
  • Mohammed Daoud Pashtunyar Khan (* 1949)
  • Mir Wais Khan (* 1957)

Nach der Palastrevolte im Jahr 1972 lebte das Königspaar im Exil in einer Villa im römischen Prominenten-Vorort Olgiata. Sechs Jahre vor ihrem Tod erkrankte sie an einer Lichtallergie, sie verdunkelte ihr Schlafzimmer, welches sie nur noch selten verließ.

Weblinks[Bearbeiten]