Home (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Home
Michael Bublé, Westlife, Blake Shelton
Veröffentlichung 2005
Länge 3:45
Genre(s) Popsong
Autor(en) Michael Bublé, Amy Foster-Gillies, Alan Chang
Album It's Time

Home ist ein Lied des kanadischen Sängers Michael Bublé, das von Bublé selbst zusammen mit Amy Foster-Gillies und seinem Pianisten Alan Chang geschrieben wurde. Die Single „Home“ wurde 2005 zusammen mit der B-Seite „Song For You“ veröffentlicht. „Home“ findet sich auf Bublés zweitem Album It's Time und wurde inzwischen schon mehrmals gecovert, unter anderem von der Boygroup Westlife.

Michael Bublé[Bearbeiten]

Michael Bublé interpretierte seine erste Eigenkomposition erstmals auf dem Album It's Time; das Stück wurde auch als Single Home veröffentlicht. Das Album „It's Time“ erreichte auch dank des Erfolgs der Single Platz 2 der deutschen Albumcharts. Die Single selbst erreichte in Großbritannien Platz 33, in den Adult Contemporary Charts Platz 1 und in den deutschen Singlecharts Platz 55.

Arrangement und Instrumentierung[Bearbeiten]

Randy Napoleon und Michael Bublé beim Konzert in Los Angeles

Sowohl das Rhythmus- als auch das Streicher-Arrangement stammen von David Foster, der die Version zusammen mit Humberto Gatica produzierte, und William Ross (auch Bill Ross genannt). Foster spielt selbst Klavier. Eine größere Rolle übernehmen in der Albumversion die Gitarristen Brian Green (elektrische Jazz-Gitarre) und Dean Parks (akustische Gitarre). Im Gegensatz zur Westlife-Version hinterlässt Bublés Version einen eher „akustischen Eindruck“, was durch die akustische Gitarre, die Percussions von Rafael Padilla und den Kontrabass (Brian Bromberg) verstärkt wird. Das Schlagzeug (Vinnie Colaiuta) wird im „International Pop Mix“ etwas hervorgehoben. In diesem Remix entfällt die akustische Gitarre und das Intro wird nur vom Klavier gespielt. Michael Bublés damalige Freundin Debbie Timuss steuerte die Background Vocals im Refrain bei.

In der Liveversion von Caught In The Act, die im Wiltern Theatre in Los Angeles aufgenommen wurde, fällt die akustische Gitarre weg, Randy Napoleon spielt überwiegend den Part Brian Greens aus der Albumversion sowie das Solo.

Single[Bearbeiten]

Die Single-CDs enthielten in verschiedenen CD-Editionen

  • die Albumversion und eine „UK Radio Mix Edit“-Version,
  • die „UK Radio Mix Edit“-Version und einen weiteren Titel des Albums, Song For You
  • die „UK Radio Mix Edit“-Version, die Albumversion und Nice'N'Easy von der CD zur DVD Come Fly With Me.

Versionen[Bearbeiten]

  • Albumversion (It's Time)
  • „UK Radio Mix Edit“
  • „International Pop Mix“, wie „Home“ im Radio gespielt wurde, erhältlich auf der Touredition des Albums Call Me Irresponsible.
  • Liveversion auf dem Live-Album Caught In The Act
  • Liveversion auf David Fosters Live-Album Hit Man, zusammen mit Foster und Blake Shelton
  • Liveversion auf dem Live-Album Meets Madison Square Garden

Westlife[Bearbeiten]

Die irische Boygroup Westlife coverte „Home“ 2007 für ihr Album „Back Home“ und koppelte ihre Version als erste Single aus. Sie wurde als Titelsong in der TV-Serie Stars auf Eis verwendet. Die Westlife-Version erreichte Platz 2 in den irischen und taiwanesischen Singlecharts sowie Platz 3 in den Singlecharts Großbritanniens.

Andere Coverversionen[Bearbeiten]

Neben dem Original von Michael Bublé und der Version von Westlife gibt es weitere Versionen von:

  • Celtic Thunder, gesungen von Damian McGinty auf dem Album „It’s Entertainment“
  • Blake Shelton mit einer Country-Version auf „Pure BS“, die Single wurde im Februar 2008 veröffentlicht und belegte Platz 1 der Countrycharts
  • Shane Hampsheir
  • Fady Maalouf in der Castingshow Deutschland sucht den Superstar
  • Martin Stosch, ebenfalls bei „Deutschland sucht den Superstar“
  • Leon Jackson, Gewinner der Castingshow „X-Factor“
  • Brigham Young University Vocal Point
  • Lionel Currey auf der CD „The Music Of Michael Bublé“
  • Joey Oliveiro auf der CD „Tribute To Michael Bublé“
  • Sebastian Wurth in der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Booklets der Alben It's Time und Caught In the Act von Michael Bublé