Homeros aus Byzantion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Homeros aus Byzantion war ein antiker griechischer Grammatiker und Dichter aus Byzanz. Seine Hauptschaffenszeit war während der 124. Olympiade (284/280 v. Chr.) am Hof Ptolemaios’ II. Er war der Sohn des Andromachos und der Dichterin Moiro. Er trug auch den Beinamen neos/neoteros („der Junge“). Er war eins von sieben Mitglieder der tragischen Plejade und der Rivale des Sositheus. Homeros verfasste 45 oder 57 Tragödien und ein Epos; keines seiner Werke ist erhalten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Franz Stoessl: Homeros 2. In : Der Kleine Pauly. Band 2, 1967, Sp. 1208.