Homosexualität in Mazedonien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geografische Lage von Mazedonien

Homosexualität ist in Mazedonien in Teilen der Gesellschaft tabuisiert.

Legalität[Bearbeiten]

Homosexuelle Handlungen sind in Mazedonien seit 1996 legal. Ein Antidiskriminierungsgesetz zum Schutz der sexuellen Orientierung wird als Voraussetzung für einen EU-Beitritt vom Europäischen Parlament gefordert.[1]

Anerkennung gleichgeschlechtlicher Paare[Bearbeiten]

In Mazedonien ist weder eine Gleichgeschlechtliche Ehe noch eine Eingetragene Partnerschaft gesetzlich zugelassen. Eine gesetzliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Paare von staatlicher Seite steht bisher aus.

Gesellschaftliche Situation[Bearbeiten]

Eine kleine homosexuelle Gemeinschaft gibt es nur in der Hauptstadt Skopje. Ein Bündnis für sexuelle und gesundheitsbezogene Rechte setzt sich im Land für die Rechte homosexueller Menschen ein.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Homosexualität in Mazedonien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b queer.de: EU: Mazedonien und Bosnien-Herzegowina müssen homofreundlicher werden, 15. März 2012