Homosexualität in Mexiko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geografische Lage von Mexiko

Homosexualität war in Mexiko gesellschaftlich in der Vergangenheit tabuisiert, wird hingegen in der Gegenwart in zunehmendem Maße anerkannt.

Legalität[Bearbeiten]

Homosexualität ist seit der Übernahme des französischen Code pénal von 1810 während der Besetzung (1862–1867) in Mexiko legal. Das mexikanische Strafgesetzbuch, das 1871 verabschiedet wurde, hatte keine Strafbestimmungen bezüglich homosexueller Handlungen.[1] Bis 1998 wurden hingegen Gesetze wegen öffentlicher Unmoral gegen homosexuelle Handlungen angewandt. Das Schutzalter liegt bei 18 Jahren.

Antidiskriminierungsgesetze[Bearbeiten]

Seit 2001 verbietet die mexikanische Verfassung landesweit die Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung. 2003 wurde des Weiteren ein Bundesgesetz zum Schutz sexueller Minderheiten in Mexiko verabschiedet. Ebenso können homosexuelle Menschen uneingeschränkt im Militär tätig sein.

Anerkennung gleichgeschlechtlicher Paare[Bearbeiten]

  • Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften
  • Gleichgeschlechtliche Ehe

Im November 2006 wurden eingetragene Partnerschaften (Sociedad de Convivencia) in der Hauptstadt Mexiko-Stadt für gleichgeschlechtliche Paare zugelassen.[2] Das erste in Mexiko verpartnerte Paar sind der Journalist Antonio Medina und Jorge Cerpa.[3]

Am 11. Januar 2007 erlaubte der mexikanische Bundesstaat Coahuila im Nordosten des Landes ebenso eingetragene Partnerschaften (Pacto Civil de Solidaridad).[4] Die Lebenspartnerschaften in Coahuila ermöglichen weitestgehend die gleichen Rechte und Pflichten einer Ehe mit Ausnahme von Adoptionen.[5] Im Juli 2013 erlaubte der Bundesstaat Colima Lebenspartnerschaften.[6]

In weiteren Bundesstaaten Mexikos wird gegenwärtig die Zulassung von Lebenspartnerschaften diskutiert: Michoacán, Jalisco, Guerrero, Bundesstaat Mexiko, Puebla und Veracruz. Politische Unterstützung kommt insbesondere von der mexikanischen Partei Partido de la Revolución Democrática.[7]

Im Dezember 2009 beschloss der Stadtrat von Mexiko-Stadt in einer Abstimmung mit 39 zu 20 Stimmen die Zulassung gleichgeschlechtlicher Ehen im Gebiet der Hauptstadt Mexikos.[8] Am 4. März 2010 trat das Gesetz in Kraft.[9] Im August 2010 bestätigte der oberste Gerichtshof von Mexiko die Eheöffnung in Mexiko-Stadt als verfassungsgemäß.[10] Im Januar 2012 plant die Karibikhafenstadt Cancún die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen.[11] Im Dezember 2012 entschied der oberste Gerichtshof von Mexiko, das gleichgeschlechtliche Ehen, die in einem Bundesstaat geschlossen wurden, in allen anderen mexikanischen Bundesstaaten anerkannt werden müssen.[12]

Gesellschaftliche Situation[Bearbeiten]

Schwules Fußballteam Mexiko

Eine homosexuelle Community findet sich vorrangig in der Hauptstadt Mexiko-Stadt sowie in den Großstädten Monterrey, Tijuana und Guadalajara. In der Hauptstadt befindet sich das Lesben- und Schwulenviertel in der Zona Rosa (südlich vom Paseo de la Reforma). Puerto Vallarta ist ein beliebtes Ferienziel homosexueller Touristen in Mexiko. In ländlichen Regionen Mexikos hingegen ist das Klima eher homophob.

Seit 1995 wird das lesbische Magazin Lesvoz publiziert.[13] Patria Jiménez wurde 1997 als erste offen lesbische Politikerin als Abgeordnete in das Parlament gewählt.[14] 2006 startete ein International Gay Film Festival.[15] Im Jahr 2012 findet vom 1. bis 9. Juni die schwule Fußballweltmeisterschaft der IGLFA in Mexiko statt.[16]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Homosexualität in Mexiko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.geocities.com/gueroperro/Chron-Mex.htm (Version vom 24. März 2005 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt Chronologie der mexikanischen Gay History von Len Evans
  2. gay.com: Mexico's first civil union (Version vom 26. Juni 2007 im Internet Archive), 1. Februar 2007
  3. SignOnSanDiego.com: First gay couple unite in Mexico City, inaugurating new civil union law, 16. März 2007
  4. Coahulia State Law an Civil Solidarity Pact (PDF-Dokument; 129 kB)
  5. 365gay.com: 2nd Mexico State OKs Civil Unions, 12. Januar 2007
  6. queer.de:Mexiko: Colima erlaubt eingetragene Partnerschaften
  7. Time: A Den of Sin or a Beacon of Liberty?, 24. Juli 2008
  8. BBC News: Mexico City backs gay marriage in Latin American first, 21. Dezember 2009
  9. CNN: Mexico City law allowing same-sex unions takes effect, 4. März 2010
  10. BBC News: Mexico City gay marriage law upheld, 5. August 2010
  11. Queer:Cancun öffnet die Ehe
  12. Schwulissimo:Homo-Ehen müssen in ganz Mexiko anerkannt werden
  13. Lesvoz
  14. CNN: Mexican gays poised to make demands for change, 27. Juli 1997
  15. El universal: Nation's first gay film festival attracts crowd, 31. März 2006
  16. mextrotter.com: IGLFA Fußballweltmeisterschaft 2012 in Mexico City, 26. April 2012