Honda Civic 8. Generation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda
Honda Civic Fünftürer (2006–2009)

Honda Civic Fünftürer (2006–2009)

Civic
Produktionszeitraum: 2006–2012
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine, Coupé
Motoren: Ottomotoren:
1,4–2,0 Liter
(61–148 kW)
Dieselmotoren:
2,2 Liter (103 kW)
Länge: 4250–4550 mm
Breite: 1750–1770 mm
Höhe: 1430–1460 mm
Radstand: 2620–2700 mm
Leergewicht: 1240–1422 kg
Vorgängermodell: Civic 7. Generation
Nachfolgemodell: Civic 9. Generation
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2007)[1] 4-Sterne Crahstest.svg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest des Hond Civic Faceliftmodell (2009)[2] Crashtest-Stern 5.svg
Sterne im US NCAP-Crashtest (Nach Facelift) (2011)[3] 3 Sterne im US NCAP-Crashtest

Der Honda Civic der achten Generation wurde ab dem 14. Januar 2006 in Deutschland zum Verkauf angeboten. Er ist mit verschiedenen Ottomotoren sowie mit einem von Honda entwickelten Dieselmotor erhältlich.

Das Aussehen lehnt sich sehr stark an eine Konzept-Version an, die im Frühjahr 2005 auf dem Genfer Auto-Salon gezeigt wurde. 2006 wurde der Wagen bei den Red Dot Design awards mit dem „best of the best“-Preis ausgezeichnet.

Am 20. Mai 2006 begann der deutsche Verkauf des neuen Civic Hybrid (Nachfolger des Civic IMA). Die weiterentwickelte Hybrid-Version leistet nun 85 kW (115 PS) statt 61 kW (83 PS).

Ein gutes Jahr nach dem Start des Fünftürers wurde die Civic-Baureihe durch die beiden Dreitürer Type R (deutscher Verkaufsstart 31. März 2007) und Type S (12. Mai 2007) ergänzt.[4]

Die europäischen Civic-Versionen wurden im Honda-Werk im englischen Swindon gebaut. Im November 2007 lief dort bereits der ein millionste Civic vom Band.

Im Herbst 2007 wurde das Sicherheitssystem des Civic optimiert. Die einstufigen Frontairbags wurden durch zweistufige Airbags ersetzt, zudem wurden die Seitenairbags vergrößert und der Auslösezeitpunkt der Gurtstraffer angepasst.[5] Für das Modelljahr 2008 wurden außerdem die Befestigungspunkte der vorderen Fußmatten vom Sitzgestänge in den Bodenteppich verlegt, deshalb gibt es ab diesem Modelljahr andere Fußmattensätze.

Im Januar 2009 wurde der Civic überarbeitet. Er erhielt andere Frontschürzen und Scheinwerfer sowie geänderte Heckleuchten.

In Kanada wird das Modell auch als Acura CSX angeboten, wo es den Acura EL ersetzt. Der Acura CSX ist weitgehend baugleich mit dem außerhalb Nordamerikas angebotenen, vier türigen Honda Civic mit Stufenheck. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist aus dieser Modellreihe nur der Civic Hybrid erhältlich. Die in Nordamerika und China angebotenen Honda Civic Modelle haben eine etwas abgeänderte Scheinwerfer- und Rücklichtkonfiguration sowie eine etwas einfachere Innenausstattung.

Am 11. Februar 2012 erschien die neunte Generation des Civic.[6]

Motoren[Bearbeiten]

Als Motorisierung sind der aus dem Jazz bekannte i-DSI-Motor mit 1,4 l Hubraum, ein neuer 1,4 l sowie 1,8 l i-VTEC-Motor und der bereits aus dem Accord bekannte 2,2 l i-CTDi-Dieselmotor von Honda erhältlich. Der Type R hat einen 2,0 l i-VTEC-Motor mit 201 PS. Alle Motoren haben ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Der 1.4l i-DSI-Motor und der 1,8 l i-VTEC-Motor sind auch mit dem automatisierten 6-Gang-Schaltgetriebe iShift erhältlich. Ab Modelljahr 2009 ist iShift nur noch zusammen mit dem 1,4 l i-VTEC-Motor erhältlich.

Ausstattungsversionen[Bearbeiten]

Basis: 6 Airbags, VSA, elektrische Fensterheber, ZV mit Funk, elektrische Außenspiegel

Comfort: zusätzlich Klimaautomatik, CD/MP3-Radio, aktive Kopfstützen

Sport: zusätzlich 16" bzw. 17" Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Licht- und Regensensor, Alarmanlage, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Tempomat, Lederlenkrad

Executive: zusätzlich Xenon-Scheinwerfer, Sitzheizung vorn, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Panorama-Glasdach, Einparkhilfe hinten (Sonderausstattung)

GT: zusätzlich zu Sport: Frontgrill im Wabendesign, Sitzbezüge in Stoff-Lederdesign-Kombination, Stoßfänger vorne und hinten, Radhauseinfassungen sowie Seitenschweller vollständig in Wagenfarbe lackiert, Leichtmetallfelgen in abgedunkeltem Design, Türgriffe und Tankdeckel in dunklem Chrom-Design

Type S: ähnlich wie Sport, straffere Fahrwerksabstimmung, Alcantara-Stoff-Sitze. Advantage-Paket mit Alarmanlage, elektrisch anklappbaren Außenspiegeln, Tempomat, Licht- und Regensensor, Nebelscheinwerfern, Sitzheizung vorn und Zwei-Zonen-Klimaautomatik gegen Aufpreis.

Type R: zusätzlich zum Type S mit Advantage-Paket Xenon-Scheinwerfer, Schalensitze, eigenständige Designmerkmale, 18" Leichtmetallfelgen.

Fünftürer[Bearbeiten]

Modell Modellcode Ausführung Hubraum Leistung
kW (PS) bei 1/min
Drehmoment
Nm bei 1/min
Motorcode Motorart 0–100 km/h Bauzeitraum
Benziner
1.4 FK1 Basis, Comfort, Sport 1339 cm³ 61 (83)/5700 119/2800 L13A7 i-DSI 14,6 s 2006–2009
1.4 FK1 Basis, Comfort, Sport, GT (in Österreich) 1339 cm³ 73 (99)/6000 127/4800 L13Z1 i-VTEC 13,0 s 2009–2012
1.8 FK2 Comfort, Sport, Executive, GT 1799 cm³ 103 (140)/6300 174/4300 R18A2 i-VTEC 8,9 s 2006–2012
Diesel
2.2 i-CTDi FK3 Comfort, Sport, Executive 2204 cm³ 103 (140)/4000 340/2000 N22A2 i-CTDi 8,6 s 2006–08/2010

i-DSI = intelligent Dual & Sequential Ignition

Dreitürer (Type S/Type R)[Bearbeiten]

Modell Modellcode Ausführung Hubraum Leistung
kW (PS) bei 1/min
Drehmoment
Nm bei 1/min
Motorcode Motorart 0–100 km/h Bauzeitraum
Benziner
1.4 FN4 Type S 1339 cm³ 73 (99)/6000 127/4800 L13Z1/L13Z2 i-VTEC 13,0 s 2009–2012
1.8 FN1 Type S 1799 cm³ 103 (140)/6300 174/4300 R18A2 i-VTEC 8,9 s 2007–2012
2.0 Type R FN2 Type R 1998 cm³ 148 (201)/7800 193/5600 K20Z4 i-VTEC 6,6 s 03/2007–08/2010
Diesel
2.2 i-CDTi FN3 Type S 2204 cm³ 103 (140)/4000 340/ 2000 N22A1 i-CDTi 8,6 s 2007–08/2010

Coupé[Bearbeiten]

Honda Civic Coupé (US)

Das Coupé der achten Civic-Generation ist in Europa nicht erhältlich. Das Coupé hat einen 2,0-l-Vierzylinder Motor (Typ K20A2) der 147 kW (200 PS) leistet. Er hat ein maximales Drehmoment von 196 Nm und ist mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet.

Stufenheck[Bearbeiten]

Die Stufenhecklimousine wird nicht in Deutschland verkauft; einzige Ausnahme war der Civic Hybrid. Siehe Artikel Civic Hybrid

Modell Modell-
code
Ausführung Hubraum Leistung
kW (PS) bei 1/min
Motorcode Motorart 0–100 km/h
Benziner
1.3i-DSI IMA Hybrid FD3 Comfort, Elegance 1339 cm³ 70 (95)/6000
+ 15 kW (20 PS)/2000
LDA2 Elektro-/Benzinmotor Hybrid 12,1 s

Modellpflege[Bearbeiten]

Auf der Paris Motor Show (Mondial de l'automobile) vom 4. bis 19. Oktober 2008 wurde das Facelift für den Civic der achten Civic-Generation präsentiert und Anfang 2009 eingeführt. Die wichtigsten Änderungen:

  • der Fünftürer erhielt eine geänderte Front mit Gittereinsätzen, die Front des Type S wurde optisch mehr dem Type R angeglichen
  • Fünftürer und Type S erhielten geänderte Rückleuchten, der Fünftürer auch geänderte Front- und Heckschürzen
  • die Schürzen rundum sind beim Type S mit Advantage-Paket nun in Wagenfarbe lackiert
  • der 1.4 i-DSI-Motor wurde durch den 1.4l i-VTEC-Motor mit 100 PS, der schon im neuen Honda Jazz vorgestellt wurde, ersetzt. Dieser Motor ist nun auch für den Type S erhältlich
  • für den neuen 1.4l i-VTEC-Motor ist das überarbeitete iShift-Getriebe erhältlich
  • für den 1,8 l i-VTEC-Motor ist das iShift-Getriebe in einer neuen Version mit Sportmodus nur noch für den Type S lieferbar, für den Fünftürer kommt eine konventionelle 5-Stufen-Automatik ins Programm

Außerdem wurden die Polsterstoffe verändert und die Hochglanz-Cockpitblende bei Fünftürer und Type S durch matten Kunststoff wie beim Type R ersetzt. Die Ausstattungen wurden aufgewertet.

Aufgrund der Abgasnorm Euro V wurden der Diesel und der Type R ersatzlos aus der Modellpalette in Deutschland gestrichen. Somit ist das Fahrzeug seit dem 1. Januar 2011 nur mit zwei Benzinern (1,4 l, 66 kW & 1,8 l 103 kW) erhältlich.[7]

Sondermodell[Bearbeiten]

Ab Januar 2011 wurde die 50 Jahre Edition angeboten, die mit Metallic-Lackierung, 18" Leichtmetallfelgen, Regen- und Lichtsensor, elektrisch anklappbaren Außenspiegeln, Tempomat, Lederlenkrad, Type-R-Design-Heckspoiler, Nebelscheinwerfern, Rückfahrsensoren, blau beleuchtetem Civic-Schriftzug in den Türschwellern vorne sowie Pedale und Tankdeckel in Renn-Optik ausgeliefert wurde. Xenonlicht und DVD-Navigationssystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung waren optional erhältlich.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2009: Top Safety Pick 2010[8]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Honda Civic (8. Generation) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.euroncap.com/tests/honda_civic_2007/307.aspx
  2. http://de.euroncap.com/de/results/honda/civic/2009/356.aspx
  3. Crashtest results. US NCAP, abgerufen am 18. Februar 2011 (englisch).
  4. Neuer Civic Type R und Type S
  5. euroncap.com – Honda Civic (englisch)
  6. zeit.de
  7. honda.de – Der neue Civic
  8. http://www.autobild.de/artikel/die-sichersten-us-autos-2010_1012142.html