Honda Indy Grand Prix of Alabama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Honda Indy Grand Prix of Alabama
Statistik
Name: Indy Grand Prix of Alabama Presented by Legacy Credit Union (2010)
Honda Indy Grand Prix of Alabama (seit 2011)
Rennserie: IndyCar Series (seit 2011)
Rennstrecken: USA-AlabamaAlabama Barber Motorsports Park
Letzter Grand Prix
Honda Indy Grand Prix of Alabama
Saison: 2014
Rennstrecke: Barber Motorsports Park
Rennlänge: 255,413 km in 69 Runden à 3,701 km
Sieger: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport)
Pole-Position: AustralienAustralien Will Power (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske)
Schnellste Runde: NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing)
Rekorde
Die meisten Siege: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay, AustralienAustralien Will Power (je 2)
Die meisten Poles: AustralienAustralien Will Power (3)

Der Honda Indy Grand Prix of Alabama ist ein Automobilrennen der höchsten Kategorie im American Championship Car Racing. Es wird im Barber Motorsports Park in Birmingham, Alabama, Vereinigte Staaten ausgetragen. Es fand erstmals 2010 in der IndyCar Series statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Streckengraphik des Barber Motorsports Park

Auf der Rennstrecke Barber Motorsports Park fanden 2007 erstmals Testfahrten der IndyCar Series statt. Von 2009 bis 2011 fanden die Vorsaisontests der IndyCar Series hier statt. Zur Saison 2010 wurde das Rennen in den Rennkalender aufgenommen, da ein Ersatz für den Detroit Indy Grand Prix gesucht wurde.[1]

Das Rennen war ein kommerzielles Risiko, da der Talladega Superspeedway, eine Strecke wo der NASCAR Sprint Cup antritt, keine 50 km von der Strecke entfernt ist. Die ersten zwei Rennen waren allerdings ein Erfolg und die Tribünen waren voll. Beim ersten Rennen waren alle Campingplätze in der Umgebung ausgebucht. 2011 kamen 49.000 Zuschauer zum Rennen.[1]

Namen[Bearbeiten]

Das Rennen hieß nur bei seiner ersten Veranstaltung Indy Grand Prix of Alabama Presented by Legacy Credit Union. Seit 2011 tritt Honda als Titelsponsor des Rennens auf und verlieh der Veranstaltung ihren derzeitigen Namen.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Auflage Jahr Serie Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
1 2010 IndyCar Series BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (Dallara-Honda) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) AustralienAustralien Will Power (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Wilson (Dallara-Honda)
2 2011 IndyCar Series AustralienAustralien Will Power (Dallara-Honda) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) AustralienAustralien Will Power (Dallara-Honda) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda)
3 2012 IndyCar Series AustralienAustralien Will Power (Dallara-Chevrolet) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda) BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (Dallara-Chevrolet) BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (Dallara-Chevrolet) AustralienAustralien Will Power (Dallara-Chevrolet)
4 2013 IndyCar Series Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (Dallara-Chevrolet) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda) BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (Dallara-Chevrolet) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (Dallara-Chevrolet) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Jakes (Dallara-Honda)
5 2014 IndyCar Series Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (Dallara-Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti (Dallara-Honda) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Chevrolet) AustralienAustralien Will Power (Dallara-Chevrolet) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Chevrolet)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b „Vorschau: IndyCars in Sweet Home Alabama“ (Motorsport-Total.com am 29. März 2012)

Weblinks[Bearbeiten]