Honda PX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda PX von 1980

Die Honda PX war ab Ende der 1970er Jahre in Deutschland ein bekanntes und populäres Mofa von Honda.

Bauweise[Bearbeiten]

Durch die Leistungsentfaltung des Motors war sie eines der beliebtesten Mofas. Für die damaligen Verhältnisse war das Design des Mofas sehr modern. Durch ihre Bauweise war die Maschine bedingt geländetauglich und wurde zudem oft für Mofarennen verwendet.

Technische Daten[Bearbeiten]

Das Modell weist folgende technische Daten [1] auf:

  • Motortyp: Luftgekühlter 1 Zylinder 2-Takt-Motor (membrangesteuert)
  • TypNr: AB 06 E
  • Leistung (kW (PS)): 1,1 (1,5) bei 3800 /min
  • Hubraum: 49 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h (Werksangabe)
  • Standgeräusch: 59 dB
  • Fahrgeräusch: 70 dB
  • Vergaser: Keihin Seiki
  • Kraftstofftank: 3 Liter
  • Bremsanlage: Trommelbremsen vorne und hinten, 80-80,2 mm Innendurchmesser
  • Federung: Federgabel mit Schraubenfedern vorne, 2 Stoßdämpfer mit Schraubenfedern hinten
  • Leergewicht: 64 kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 160 kg
  • Getrenntschmierung
  • E-Starter, Kickstarter

Modell PXR[Bearbeiten]

Das Mofa Honda PXR ist ein 50-cm³-Mofa das in der Zeit von 1983 bis 1989 gebaut wurde. Laut Zulassung ist das Mofa für 25 km/h zugelassen. Es besitzt vorne und hinten eine Trommelbremse, sowie große Crossreifen. Äußerlich ähnelt das Mofa einem Crossmoped.

Modell PX-L[Bearbeiten]

Von Anfang bis Mitte der 1980er Jahre, gab es das Modell PX-L welches nur noch selten zu finden ist. Das Modell unterscheidet sich durch das eher feminine Design von den anderen Modellen. Der Tank war, bei diesem Modell, unter der Sitzbank untergebracht und am Rahmen, wo bei den anderen Modellen der Tank sitzt, ist stattdessen eine Plastikabdeckung. Die Technischen Daten sind gleich mit der PX.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Technische Daten online Abruf am 18. März 2011