Honda RC213V

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda
Dani pedrosa honda motogp mugello 2012.jpg
2012er-Version
Technische Spezifikationen 2013er-Modell
RC213V
Hersteller: Honda
Produktionszeitraum ab 2012
Klasse Rennmotorrad
MotoGP
Motordaten
flüssigkeitsgekühlter Vierzylinder-V-Motor,
4 Ventile pro Zylinder,
jeweils 2 oben liegende Nockenwellen
Hubraum (cm³) 1000
Leistung (kW/PS) > 170 kW
Bremsen Scheibenbremsen,
Karbon (vorn)
Stahl (hinten)
Radstand (mm) 1435 mm
Maße (L × B × H, mm): 2052 × 645 × 1110
115 mm (Bodenhöhe)
Leergewicht (kg) > 157 kg (FIM-Reglement)
Vorgängermodell Honda RC212V

Die Honda RC213V ist ein Rennmotorrad, das von der Honda Racing Corporation (HRC) entwickelt wurde und seit 2012 in der MotoGP-Klasse, der höchsten Prototypen-Kategorie der FIM-Motorrad-Straßenweltmeisterschaft, eingesetzt wird.

Name des Modells[Bearbeiten]

Erfolge und Statistiken von 2012 bis 2014[Bearbeiten]

Die Kombination Honda Dani Pedrosa und Casey Stoner gewann in der Motorrad-Weltmeisterschaft 2012 zwölf der 18 ausgetragenen Rennen. Damit sicherten sich die beiden Piloten hinter Weltmeister Jorge Lorenzo auf Yamaha den Vizetitel sowie den dritten Platz in der Fahrerweltmeisterschaft. Zusammen mit den übrigen Honda-Werkspiloten Álvaro Bautista, Stefan Bradl sowie dem Ersatzfahrer Jonathan Rea wurde Honda mit 412 Weltmeisterschaftspunkten Konstrukteursweltmeister.

2013 hat Honda mit dieser Maschine neun Rennen für sich entscheiden können. Insbesondere MotoGP-Debütant Marc Márquez allein gewann sechs mal; vier mal davon in Folge. Dani Pedrosa holte drei weitere Siege. Zusammen mit den übrigen Honda-Stammpiloten Stefan Bradl und Álvaro Bautista gewann Honda vor Yamaha auch die Konstrukteursweltmeisterschaft 2013.

Die Saison 2014 begann für Honda überaus Erfolgreich. Die ersten zehn Rennen konnte Marc Márquez auf seiner RC213V gewinnen.

Technische Spezifikationen 2013er-Modell[Bearbeiten]

Im Gegensatz zum 2012er-Motorrad wurde die Steifigkeit des Chassis weiter modifiziert. Das Twin-Spar-Aluminium-Fahrgestell kann nun mehr als 170 kW an den Hinterreifen übertragen. Die Verkleidung des Motorrades besteht aus Karbon. Der wassergekühlte Motor besteht aus vier Zylindern in V-Anordnung mit einem Hubraum von 1.000 Kubikzentimeter. Die Laufleistung wird mit 2.000 Kilometern angegeben. Die Tankkapazität beträgt reglementsbedingt 21 Liter.

Die Radaufhängung besteht vorn und hinten aus Dämpferelementen von Öhlins. Reifenlieferant ist Bridgestone. Die Reifengröße beträgt vorn 125/60 R16,5 Zoll und hinten 190/65 R16,5 Zoll. Die Karbonvorderbremse ist vom Hersteller Brembo. Die Stahlbremse für das Hinterrad ist vom Hersteller Yutaka. Bei Regenrennen wird diese Stahlbremse auch am Vorderrad eingesetzt.

Technische Spezifikationen 2014er-Modell[Bearbeiten]

Die Präsentation der Maschine für die Motorrad-Weltmeisterschaft 2014 erfolgte im Juni 2013. Gemäß den technischen Reglement für die kommende Saison reduzierte Honda den Tankinhalt auf nunmehr 20 Liter.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Honda RC213V – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sebastian Fränzschky: „Nakamoto kündigt komplett neue RC213V an“. Motorsport-Total.com, 9. August 2013, abgerufen am 3. September 2013.