Honda XL 125 V Varadero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Honda Varadero 125)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda (Motorrad)
Honda Varadero 125.jpg
Varadero 125, Modell 2007
Varadero XL 125 V
Hersteller: Honda Motor Co., Ltd.
Produktionszeitraum 2001 bis 2013
Klasse Motorrad
Bauart Reiseenduro
Motordaten
Viertaktmotor, flüssigkeitsgekühlter 90°-V2-Motor mit PGMFI-Einspritzung, geregelter Katalysator (EURO 3) ab Modelljahr 2007
Hubraum (cm³) 125
Leistung (kW/PS) 11/15 bei 11.000/min
Drehmoment (N m) 10,4 bei 8500/min
Höchstgeschwin-
digkeit
 (km/h)
110
Getriebe 5-Gang
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette
Bremsen vorne Ø 276 mm Einscheibenbremse mit Doppelkolbenbremszange
hinten Ø 220 mm Einscheibenbremse mit Einkolbenbremszange
Radstand (mm) 1450
Maße (L × B × H, mm): 2150 × 833 × 1250
Sitzhöhe (cm) 80,0
Leergewicht (kg) 152

Vorlage:Infobox Motorrad/Wartung/Parameter

Die Honda XL 125 V Varadero ist ein Motorradmodell von Honda. Sie gilt als die „kleine Schwester“ der Varadero 1000 und wird ebenso wie diese in Barcelona, in der spanischen Honda-Produktionsstätte Montesa gebaut.

Cockpit Varadero 125 (Modell 2007)
Varadero 125 (Modell 2001)
Cockpit Varadero 125 (Modell 2001)

Angetrieben wird das Motorrad von einem wassergekühlten 90°-Zweizylinder-V-Motor mit elektronischer Benzineinspritzung und geregeltem Katalysator, der 15 PS bei 11.000/min leistet. Der Motor erfüllt die Abgasnorm EURO 3. Der bis zum Modelljahr 2006 verbaute Vergasermotor erfüllte die Norm EURO 1. Ab 2007 erhielt die Cockpitverkleidung ein dynamischeres Design, die Außenspiegel wurden an der Verkleidung und nicht mehr am Lenker befestigt und die Instrumente wurden neu gestaltet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt über 110 km/h. Der 17-Liter-Tank (inklusive 2,7 Liter Reserve) ermöglicht der Honda Varadero 125 eine Reichweite bis über 400 km. Der Verbrauch liegt je nach Fahrweise zwischen drei und vier Liter auf 100 Kilometer.

Sie stellt neben der Yamaha TDR 125 die einzige Reiseenduro in der 125er-Klasse dar und wird daher vielfach als Tourenmotorrad verwendet. Die komfortable Abstimmung des Fahrwerks sowie die bequeme Sitzbank und die entspannte Sitzposition ermöglichen auch auf längeren Strecken ermüdungsfreies Fahren. Durch ihre langen Federwege (vorn 132 und hinten 150 mm), kombiniert mit einer Bodenfreiheit von 190 mm, kann sie auch mal abseits befestigter Straßen bewegt werden. Die Vorspannung des hinteren Zentralfederbeins lässt sich in sieben Stufen je nach Belastung einstellen. Die Honda Varadero 125 hat außerdem eine große Schräglagenfreiheit und mit 800 mm eine recht stattliche Sitzhöhe, die im Stadtverkehr für gute Übersicht sorgt.

Passgenaue Verkleidungsteile und vor allem das gut ausgestattete Cockpit mit Tacho, Kilometerzähler, zwei Tageskilometerzähler, Drehzahlmesser, Kühlwassertemperatur-Anzeige, Leerlauf-Anzeige, Blinker-Kontrollanzeige, Tankreserve-Anzeige, Digitaluhr und Störungsanzeige haben in dieser Klasse nicht viele Fahrzeuge.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Honda XL125V Varadero – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien