Hong Kong Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Hong Kong Island
Blick auf Hong Kong Island von Kowloon aus
Blick auf Hong Kong Island von Kowloon aus
Gewässer Südchinesisches Meer
Geographische Lage 22° 15′ 0″ N, 114° 11′ 0″ O22.25114.18333333333Koordinaten: 22° 15′ 0″ N, 114° 11′ 0″ O
Lage von Hong Kong Island
Fläche 80,4 km²
Einwohner 1.268.112 (2006)
15.773 Einw./km²
Middle Island (Vordergrund) und Repulse Bay, Ansicht von der Ocean Park Seilbahn
Middle Island (Vordergrund) und Repulse Bay, Ansicht von der Ocean Park Seilbahn
Peak Tram (The Peak)
MTR–Bahnhof

Hong Kong Island ist eine Insel im südlichen Teil von Hongkong. Auf Hong Kong Island lebten 2006 1.268.112 Menschen. Die Bevölkerungsdichte beträgt 15.915/km². Die Insel wurde in den 1840ern von den Briten erobert und die Stadt Victoria City wurde gegründet. Der Central genannte Bereich auf der Insel ist das historische, politische und ökonomische Zentrum von Hongkong. Die Nordküste der Insel bildet das südliche Ufer des Victoria Harbour.

Auf Hong Kong Island gibt es viele Sehenswürdigkeiten, wie den Victoria Peak, viele historische Stätten und verschiedene große Einkaufszentren. Unter Wanderern sind die Gebirgszüge auf der Insel bekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 26. Januar 1841 nahm Commodore James Bremer Hong Kong Island am Possession Point für die britische Krone in Besitz.[1] Nach der Landung am Possession Point wurde die Insel „barren rock“ („unfruchtbarer Felsen“) getauft. Am 1. Februar veröffentlichte er mit dem Generalbevollmächtigten Charles Elliot eine Proklamation an die Einwohner, die die Insel zum britisches Territorium erklärte[2] 1842 sprach der Vertrag von Nanking die Insel offiziell Großbritannien zu.

Im Zweiten Weltkrieg verteidigten britische, kanadische und indische Streitkräfte sowie die freiwilligen Verteidigungskräfte Hong Kongs die Insel vor den japanischen Angriffen am 8. Dezember 1941, acht Stunden nach dem Angriff auf Pearl Harbor. Trotzdem konnten die in Überzahl angreifenden Japaner zunächst die Luftüberlegenheit erringen. Briten und Inder zogen sich unter heftigem Bombardement und Artilleriefeuer zurück. Auf der Insel dauerten die heftigen Kämpfe zwischen japanischen und kanadischen Streitkräften an, jedoch konnten sich die Kanadier nicht lange behaupten.

Hong Kong fiel am 25. Dezember 1941. Dieser Tag ging als „schwarze Weihnacht“ in die Geschichte ein. Mark Aitchison Young, der Gouverneur von Hong Kong persönlich, erklärte die Aufgabe im vorübergehenden japanischen Hauptquartier im Peninsula Hotel. Daraufhin wurde Isogai Rensuke der erste japanische Gouverneur Hong Kongs. Darauf folgte eine Inflation und Nahrungsknappheit, der Hong Kong Dollar wurde für ungültig erklärt. Des Weiteren wurden 10.000 Frauen in den Tagen nach der Einnahme Hong Kongs vergewaltigt, und viele Regimekritiker exekutiert. Die japanische Regierung verkleinerte die Rationen, um die Versorgung der Soldaten sicherzustellen. Unzählige Familien mussten auf das unbewohnbar gewordene Festland ziehen. Als die Japaner am 14. August 1945 den Vereinigten Staaten ihre Kapitulation verkündet hatten, war die Einwohnerzahl von 1,6 Millionen vor dem Krieg auf 600.000 geschrumpft.

Geographie[Bearbeiten]

Hong Kong Island ist nach Lantau Island die zweitgrößte Insel der Region Hongkong. Die Fläche beträgt 80,4 km², was etwa 7 % der Gesamtfläche der Region entspricht. Sie ist durch den Victoria Harbour vom Festland getrennt.
Hong Kong Island ist sehr bergig. So reicht es vom südchinesischem Meer (0 m) und bis zum Victoria Peak, mit 552 Metern Höhe.

Gliederung[Bearbeiten]

Die vier Bezirke von Hong Kong Island sind:

Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Island Line des MTRUntergrundbahnnetzes führt an der Nordküste der Insel entlang. Der Westteil der Insel, der dadurch noch nicht erschlossen ist, soll durch eine Erweiterung der Linie bis 2014 erschlossen werden. Des Weiteren verkehren die Hong Kong Tramways und die Peak Tram auf Hong Kong Island.

Hong Kong Island ist mit zwei Straßentunneln, zwei MTR-Bahntunneln und einem kombinierten an die Halbinsel Kowloon angeschlossen. Ein vierter Straßen- und Bahntunnel ist in Bau, um die Auslastung während der Stoßzeiten zu vermindern.

Der Central Mid-Levels Escalator verbindet Central und Mid-Levels miteinander und ist das längste überdachte und außenstehende Rolltreppensystem der Welt.[3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The London Gazette: p. 1424. 3 June 1841. Issue 19984.
  2. The Chinese Repository (1841). Volume 10. p. 64.
  3. ADAC Reiseführer - Hongkong und Macau, Seite 29
  4.  Anke Kausch: China: die klassische Reise - Kaiser- und Gartenstädte, Heilige Berge und Boomtowns. Dumont - Kunst Reiseführer. Seite 391

Weblinks[Bearbeiten]