Honor Blackman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Honor Blackman (* 22. August 1925[1] in London) ist eine britische Schauspielerin, die mit der Rolle der Pussy Galore im James-Bond-Film Goldfinger Bekanntheit erlangte.

Leben[Bearbeiten]

Sie begann ihre Karriere 1948 und spielte von 1962 bis 1964 die Rolle der Dr. Catherine Gale in der britischen Fernsehserie The Avengers (dt. Mit Schirm, Charme und Melone) als Partnerin von John Steed (Patrick Macnee); sie war die direkte Vorgängerin von Diana Rigg in ihrer Rolle als Emma Peel. Nach vielen Jahren im Film und auf der Bühne war Honor Blackman im September 2004 für kurze Zeit wieder in einer Fernsehserie zu sehen: Sie spielte die Rolle der Rula Romanoff in der britischen Serie Coronation Street.

1964 sollte sie ihre bekannteste Rolle spielen. Die Rolle in Goldfinger bekam sie nach Aussage von Albert R. Broccoli wegen ihrer Bekanntheit in Großbritannien als Dr. Gale. Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten von Goldfinger war sie ca. 39 Jahre alt, damit ist sie das bislang älteste Bond-Girl. Sie ist außerdem eines von zwei Bond-Girls, die als Schauspielerin älter waren als der Schauspieler von James Bond (die andere war Diana Rigg, Blackmans Nachfolgerin in Mit Schirm, Charme und Melone, in Im Geheimdienst Ihrer Majestät).

Um an der Guildhall School of Music and Drama in London Unterricht zu bekommen, hatte sie ihren Vater erst davon überzeugen müssen, dass Schauspielunterricht ein angemessenes Geburtstagsgeschenk wäre. Honor Blackman war zweimal verheiratet: von 1946 bis 1956 mit Bill Sankey und von 1963 bis 1975 mit dem britischen Schauspieler Maurice Kaufmann, mit dem sie in dem Film Fright (1971) auftrat und mit dem zusammen sie zwei Kinder (Barnaby und Lottie) adoptierte.

2002 sollte sie als Commander of the British Empire (CBE) ausgezeichnet werden, sie lehnte jedoch ab.

Synchronisation[Bearbeiten]

Honor Blackman in Goldfinger und Diana Rigg in James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät wurden beide von Margot Leonard synchronisiert. In der Serie Mit Schirm, Charme und Melone war Blackmans Synchronsprecherin Sabine Arnhold.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Honor Blackman: Keiner ist wehrlos. Die Kunst, sich vor Belästigung und Angriff zu schützen. Bern/München 1967 (Originaltitel: Honor Blackman’s Book of Self-Defense. New York 1965).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Honor Blackman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geburtenverzeichnis London, III. Quartal 1925