Hope Sandoval

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hope Sandoval 2010

Hope Sandoval (* 24. Juni 1966 in Los Angeles) ist eine US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin, die vor allem durch ihre Tätigkeit in der Band Mazzy Star bekannt geworden ist.

Werdegang[Bearbeiten]

Hope Sandoval wurde als Nachkomme einer Familie mexikanischer Abstammung geboren. Sie verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Los Angeles. Mit ihrer Freundin Sylvia Gomez gründete sie 1986 das Folk Music-Duo Going Home und zusammen produzierten sie ein Demo-Tape. Dieses gelangte in die Hände von Kendra Smith (bekannt durch Dream Syndicate) und David Roback von Opal. Roback produzierte mit ihnen ein Album, welches allerdings nie veröffentlicht wurde. Stattdessen sang Sandoval nun auch für Opal und begann, zusammen mit Roback, auch Songs zu schreiben. Mit der nach dem Ausstieg von Kendra Smith nun Mazzy Star genannten Band gelang ihnen im Jahre 1992 ein kleinerer Hit mit dem Song Fade into you, dessen Musikvideo auch auf MTV zu sehen war. Die Band veröffentlichte nach langer Pause im Jahr 2013 ihr viertes Album Seasons of Your Day.

In den folgenden Jahren gab es von der als scheu geltenden Sängerin mehrere kleinere Beiträge zu Werken anderer Künstler, u. a. für Air, The Chemical Brothers, Death In Vegas, Richard X, The Jesus and Mary Chain, Bert Jansch und Le Volume Courbe. Zusammen mit Colm O'Ciosoig, dem Schlagzeuger von My Bloody Valentine, gründete sie die Band Hope Sandoval & The Warm Inventions, die 2001 ihre erste CD veröffentlichte. Auf dem 2010 erschienenen Album Heligoland von Massive Attack singt sie den Song Paradise Circus, der auch das Intro der BBC-Serie Luther darstellt.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Paradise Circus (mit Massive Attack)
  CH 41 21.02.2010 (1 Wo.) [1]
[1]
Mit Mazzy Star
  • 1990: She Hangs Brightly
  • 1993: So Tonight That I Might See
  • 1996: Among My Swan
  • 2013: Seasons of Your Day
Mit Hope Sandoval & the Warm Inventions
  • 2000: At The Doorway Again, EP
  • 2001: Bavarian Fruit Bread
  • 2002: Suzanne, EP
  • 2009: Through the Devil Softly

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hope Sandoval – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Paradise Circus (Massive Attack feat. Hope Sandoval) in der Schweizer Hitparade