Hope Springs – Die Liebe deines Lebens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Hope Springs – Die Liebe deines Lebens
Originaltitel Hope Springs
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2003
Länge 88 Minuten
Altersfreigabe FSK 0[1]
Stab
Regie Mark Herman
Drehbuch Mark Herman
Produktion Uri Fruchtmann, Barnaby Thompson
Musik John Altman
Kamera Ashley Rowe
Schnitt Michael Ellis
Besetzung

Hope Springs – Die Liebe deines Lebens ist eine Filmkomödie aus dem Jahr 2003 mit Colin Firth, Heather Graham und Minnie Driver. Sie beruht auf dem Roman „New Cardiff“ von Charles Webb aus dem Jahr 2001.

Handlung[Bearbeiten]

Der britische Maler Colin Ware ist mit Vera Jones verlobt, doch sie verlässt ihn. Er fährt nach Hope Springs, Vermont, USA. Dort lernt er die Freundin der Leiterin seines Hotels, Mandy, kennen. Colin und Mandy verlieben sich.

Vera erscheint in Hope Springs, sie will Colin zurückgewinnen. Er entscheidet sich doch für Mandy.

Kritiken[Bearbeiten]

Mark Adams schrieb in Hollywood Reporter, der Film sei leichte Unterhaltung, aber kein Film, an den man sich erinnerte. Er lobte die „attraktiven“ und „talentierten“ Schauspieler, das Drehbuch und die Regie.

Neil Smith schrieb am 7. Mai 2003 auf www.bbc.co.uk, einige amüsante Szenen kompensierten die logischen Schwächen des Drehbuchs. Er lobte Mary Steenburgen und Oliver Platt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung (PDF; 71 kB) der FSK, abgerufen am 15. Januar 2012
  2. http://www.bbc.co.uk/films/2003/02/27/hope_springs_2003_review.shtml