Horace Grant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Horace Grant
Lakers Grizzlies 200304.jpg
Grant (mittel) am 2003
Spielerinformationen
Voller Name Horace Junior Grant
Spitzname The General, General Grant
Geburtstag 4. Juli 1965
Geburtsort Augusta, Georgia, Vereinigte Staaten
Größe 208 cm
Gewicht 111 kg
Position Power Forward /
Center
Highschool Hancock Central, Sparta, Georgia
College Clemson
NBA Draft 1987, 10.Pick, Chicago Bulls
Trikotnummer 54
Vereine als Aktiver
1987–1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls
1994–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Magic
1999–2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle Supersonics
2000–2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers
2001–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Magic
2003–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers

Horace Junior Grant (* 4. Juli 1965 in Augusta, Georgia, Vereinigte Staaten) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler der Chicago Bulls, Orlando Magic, Seattle Supersonics und Los Angeles Lakers in der NBA. Der 2,08 Meter große Grant spielte die Positionen des Power Forward und später Center und gewann mit den Bulls dreimal (1991–1993) und mit den Lakers einmal (2001) die NBA-Meisterschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Grant wurde von den Bulls im NBA-Draft 1987 an 10. Stelle gezogen. Er war Ersatzmann von Power Forward Charles Oakley und kam pro Spiel auf gut 22 Spielminuten. Nachdem Oakley im nächsten Jahr für Center Bill Cartwright wegtransferiert wurde, wurde Grant zum startenden Power Forward und war konstant für 12 Punkte und 8 Rebounds pro Spiel gut. Er gewann viermal die NBA-Meisterschaft und wurde für seine harte Verteidigungsarbeit als „General Grant“ gelobt. Insgesamt wurde Grant viermal ins „All-Defensive-Team“ der besten Abwehrspieler gewählt.

1994 wurde Grant zu den Orlando Magic von Center-Star Shaquille O’Neal transferiert. Als Power Forward an der Seite O´Neals erreichte er einmal das NBA-Finale, konnte aber das 0:4 Debakel gegen die Houston Rockets nicht verhindern. Die Magic transferierten ihn 1999 zu den Seattle Supersonics, ehe er ein Jahr darauf zu den Los Angeles Lakers wechselte und erneut Sekundant von O’Neal wurde. Mit L.A. gewann Grant seinen vierten Meistertitel, ehe er für zwei Jahre zurück nach Orlando ging. Im Jahr 2003 wechselte er, nach einem erfolglosen zweiten Jahr in Orlando, noch einmal zu den Lakers und beendete 2004 im Alter von 39 Jahren seine Karriere.

Grant war während seiner Karriere für seine große Wraparound-Plexiglasbrille bekannt.

Privatleben[Bearbeiten]

Horace Grant ist der Zwillingsbruder von Harvey Grant, der ebenfalls in der NBA spielte.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Horace Grant – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Horace Grant – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)