Horní Cerekev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horní Cerekev
Wappen von Horní Cerekev
Horní Cerekev (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Kraj Vysočina
Bezirk: Pelhřimov
Fläche: 3198 ha
Geographische Lage: 49° 19′ N, 15° 20′ O49.32027777777815.326111111111586Koordinaten: 49° 19′ 13″ N, 15° 19′ 34″ O
Höhe: 586 m n.m.
Einwohner: 1.829 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 394 03
Verkehr
Bahnanschluss: Veselí nad Lužnicí–Jihlava
Horní Cerekev–Tábor
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 5
Verwaltung
Bürgermeister: Jaroslav Andrle (Stand: 2006)
Adresse: nám. T. G. Masaryka 41
394 03 Horní Cerekev
Gemeindenummer: 547913
Website: www.hornicerekev.cz

Horní Cerekev (deutsch Oberzerekwe) ist eine Stadt mit 1901 Einwohnern (28. August 2006) in der Region Vysočina (Tschechien).

Geschichte[Bearbeiten]

1352 wurde der Ort erstmals schriftlich erwähnt. Die Stadt wurde vermutlich durch einen Líček gegründet und ursprünglich auch nach ihm Líčkovice benannt. Später wurde die Siedlung nach ihrer Holzkirche in Cierkev umbenannt. Erweiterungen erfuhr Horní Cerekev durch den Höchsten Marschall des böhmischen Königreiches Tobias von Bechin auf Kamenice (Dobeš z Bechyně), der dem Ort Stadt-, Gerichts- und Verwaltungsrechte erteilte. Dieser ließ am Ufer des größten Teiches auch eine Festung erstellen.

Im Laufe der Zeit wurde die Stadt von zwölf verschiedenen Adelsgeschlechtern regiert und verwaltet. Berühmtestes Geschlecht waren die Herren von Leskovec, zu deren Regentschaft von 1411 bis 1655 Cerekev Léskovcova Superiori zum Zentrum der Politik und Wirtschaft heranwuchs. Zuletzt gehörte die Stadt 1945 dem deutschen Herzog Anton Karl von Hohenzollern.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche des Hl. Johannes der Täufer
  • Kirche Verkündung der Jungfrau Maria
  • Jüdischer Friedhof
  • Passionssäule
  • Statue des Hl. Johann Nepomuk am Marktplatz
  • Stadtbrunnen
  • Pfarrei des T. G. Masaryk
  • Schloss Horní Cerekev

Stadtteile[Bearbeiten]

  • Hříběcí (Hribitsch)
  • Chrástov (Chrastow)
  • Těšenov (Tieschenau)
  • Turovka (Turowka)

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Hier geboren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Horní Cerekev – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Offizielle Homepage

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)