Horniman Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horniman Museum
Südliche Ansicht des Museums
Daten
Ort 100 London Rd, Forest Hill, London
Eröffnung 1901
Website http://www.horniman.ac.uk/
Das CUE-Gebäude
Die Hauptgalerie
Der Wintergarten
Der Musikpavillon 1912

Das Horniman Museum ist ein Museum in Forest Hill, London Borough of Lewisham, England. Nachdem es 1898 in Auftrag gegeben worden war, wurde das von Charles Harrison Townsend im Arts and Crafts-Stil entworfene Museum 1901 eröffnet.[1]

Das Horniman Museum ist eine öffentliche Körperschaft des Ministerium für Kultur, Medien und Sport und wurde als Unternehmen und gemeinnützige Einrichtung nach englischem Recht eingerichtet.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Museum wurde von dem viktorianischen Teehändler Frederick John Horniman gegründet und enthält seine Sammlung aus den Bereichen Naturgeschichte, kulturelle Artefakte und Musikinstrumente.

Im Jahr 1911 wurde an der Westseite des Hauptgebäudes ein Anbau errichtet, der ursprünglich eine Lesehalle und eine Bibliothek beherbergte. Dieser Anbau wurde von Emslie Horniman, dem Sohn von Frederick John Horniman, gespendet und auch von Townsend entworfen. Im Jahr 1999 wurde das Museum für Sanierungsarbeiten geschlossen. Die Wiedereröffnung war am 14. Juni 2002.

2004 hatte das Museum Probleme beim E-Mail-Versand, da der Begriff „Horni man“ an den Pornografiefiltern scheiterte. [3]

CUE-Gebäude[Bearbeiten]

Das Horniman Museum enthält das Gebäude des CUE (Centre for Understanding the Environment - Zentrum für das Verständnis der Umwelt). Dieses öffnete 1996 und wurde vom örtlichen Architekturbüro Architype entworfen. Das Gebäude hat ein Grasdach und wurde aus nachhaltigen Materialien gebaut. Es enthält auch passive Belüftung.

Sammlungen[Bearbeiten]

Das Horniman hat sich auf Sammlungen in Anthropologie, Naturgeschichte und Musikinstrumenten spezialisiert und verfügt über eine Sammlung von 350.000 Objekten. Die Ethnografie- und Musikabteilung wurden mit dem Designated status, einem Preis für wichtige Museen, ausgezeichnet. Zu den berühmtesten Ausstellungen gehört die große Sammlung von ausgestopften Tieren. Auch das Aquarium ist für seine einzigartige Gestaltung bekannt.

Gärten[Bearbeiten]

Zum Museum gehören 16 Hektar (65.000 m²) große Gärten, dazu gehören:

  • ein denkmalgeschützter Wintergarten
  • ein Musikpavillon von 1912
  • ein kleines Tiergehege
  • ein Naturlehrpfad
  • ein Ziergarten

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Horniman Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Horniman Museum and Gardens, abgerufen am 2. Januar 2008
  2. http://www.charitycommission.gov.uk/Showcharity/RegisterOfCharities/CharityWithPartB.aspx?RegisteredCharityNumber=802725&SubsidiaryNumber=0
  3. http://www.theregister.co.uk/2004/10/08/horniman_museum_filtered/

51.441089-0.061054Koordinaten: 51° 26′ 28″ N, 0° 3′ 40″ W