Horst Stockhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Horst Stockhausen (* 13. Januar 1944) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er spielte auf der Position des Mittelfeldspielers.

Stockhausen spielte Mitte der 1960er bei Fortuna Düsseldorf in der Regionalliga. 1967 wechselte er zum Ligakonkurrenten Arminia Bielefeld, mit dem Ende der Spielzeit der Aufstieg in die 1. Bundesliga glückte. Dort bestritt der Mittelfeldspieler in der Saison 1970/71 34 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei zwei Tore und ein Eigentor.

Zur Saison 1971/72 wechselte er zum Regionalligisten VfL Klafeld-Geisweid 08. Ab 1972 agierte er als Spielertrainer beim OSC Solingen bzw. dem Fusionsverein Union Solingen, für den er in der Saison 1975/76 29 Partien in der 2. Fußball-Bundesliga spielte. Nach jener Saison wechselte Stockhausen als Trainer zum Niedersächsischen Fußballverband.

Weblinks[Bearbeiten]