Hosni Abd-Rabou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hosni Abd-Rabou
Spielerinformationen
Voller Name Hosni Abd-Rabou Abdel Moteleb
Geburtstag 1. November 1984
Geburtsort IsmaïliaÄgypten
Größe 175 cm
Position defensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
Ismaily SC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2005
2005–2006
2006–2008
2008–2010
2010–01/2012
01/2012–2012
2012–2013
2013–2014
Ismaily SC
Racing Straßburg
→ Ismaily SC(Leihe)
Al-Ahli
Ismaily SC
Al-Ittihad
Al-Nassr
Ismaily SC
0
22 0(0)
0
0
27 (14)
Nationalmannschaft2
2004– Ägypten 95 (16)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. Juli 2013
2 Stand: 6. Juli 2013

Hosni Abd-Rabou (arabisch ‏حسني عبد ربه‎, DMG Ḥusnī ʿAbd Rabbuh; * 1. November 1984 in Ismaïlia) ist ein ägyptischer Fußballspieler und aktuell als defensiver Mittelfeldspieler für Ismaily SC wie auch in der ägyptischen Nationalmannschaft aktiv.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Abd-Rabou begann seine Profikarriere in Ägypten beim Ismaily SC und war einer der jüngsten Spieler in der Saison 2001/02 als Ismaily die ägyptische Meisterschaft gewann. 2003 stand er mit dem Klub im Finale der CAF Champions League, verlor aber gegen den nigerianischen Klub FC Enyimba in der Addition mit 1:2. Im folgenden Jahr erreichte er das Finale der arabischen Champions League, erneut konnte man aber das Finale nicht gewinnen. Der tunesische Vertreter CS Sfaxien setzte sich mit 4:3 im Elfmeterschießen durch.

Im Sommer 2005 unterzeichnete Abd-Rabou beim französischen Erstligisten Racing Straßburg einen Fünf-Jahres-Vertrag. Er kam in seiner ersten Saison zu 22 Einsätzen, konnte aber den Abstieg des Klubs in die Ligue 2 nicht verhindern.

Bereits in der folgenden Saison spielte er auf Leihbasis wieder bei seinem Heimatklub Ismaily SC. Im Sommer 2010 gab er seinen Wechsel zu Al-Ahli in die VAE bekannt.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

2003 wurde er von Auswahltrainer Hassan Shehata in die ägyptische U20-Auswahl berufen, um an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2003 in den Vereinigten Arabischen Emiraten teilzunehmen. Ägypten konnte sich dabei nach einem Sieg über die englische Jugendauswahl für das Achtelfinale qualifizieren, in dem man Argentinien durch ein Golden Goal nach 110 Minuten mit 1:2 unterlag. Im Technischen Bericht des Turniers wurde Abd-Rabou als einer der herausragenden Spieler seiner Mannschaft hervorgehoben.

2006 wurde Abd-Rabou in die ägyptische A-Nationalmannschaft berufen, um am Africa Cup of Nations im eigenen Land teilzunehmen. Eine Woche vor Turnierbeginn verletzte er sich und verpasste somit den Turniertriumph seines Landes. Bei der Afrikameisterschaft 2008 jedoch wurde er mit Ägypten Kontinentalmeister. Er erzielte im Laufe des Turniers vier Treffer, darunter zwei beim Auftaktspiel gegen Kamerun, und wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]