Hospital de los Reyes Católicos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hospital de los Reyes Católicos
Portal mit reichem Schmuck

Das Hospital de los Reyes Católicos (dt. Hospital der katholischen Könige) in Santiago de Compostela, der Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Galicien in Spanien, ist eines der ältesten Hotels der Welt. Das Gebäude an der Nordseite des Obradoiro-Platzes ist ein geschütztes Baudenkmal.

Geschichte[Bearbeiten]

1489 wurde von den Katholischen Königen das königliche Hospital (Hospital Real) gegründet, das die Jakobspilger unterbringen und versorgen sollte. Das 1509 eröffnete Hospital besteht aus zweistöckigen Gebäuden mit Innenhöfen. Im Schnittpunkt der vier Höfe aus dem 16. bis 18. Jahrhundert befindet sich die gotische Kapelle. Die Räume wurden von einem Heer von Künstlern und Kunsthandwerkern gestaltet. Es war die größte und am besten ausgestattete Pilgerherberge entlang des Jakobsweges und verfügte über Ärzte, Pfleger und eine Apotheke. Das Portal mit plataresken Dekorationen ist mit Wappen geschmückt.

Seit 1958 befindet sich in dem Gebäude ein Parador, ein Fünf-Sterne-Hotel mit Restaurant.

Literatur[Bearbeiten]

  • Juan Elava Galán: Historische Paradoes. Spanische Hotels in Klöstern, Palästen und Schlössern. Könemann Verlag, Köln 1999, S. 32−43, ISBN 3-8290-2232-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hospital de los Reyes Católicos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

42.881074-8.545878Koordinaten: 42° 52′ 52″ N, 8° 32′ 45″ W