Hotel Berlin, Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Hotel Berlin, Berlin am Lützowplatz

Das Hotel Berlin, Berlin (ehemals Hotel Berlin) ist ein 4-Sterne-Superior-Haus und gehört zu den größten Hotels in Deutschland. Das 1958 im Stil der Nachkriegsmoderne errichtete Gebäude befindet sich im Berliner Ortsteil Tiergarten (Bezirk Mitte) am Lützowplatz.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Hotel Berlin wurde 1958 im Westteil Berlins eröffnet. Ursprünglich stand auf dem nach 1945 abgeräumten Grundstück am Lützowplatz die kriegszerstörte Gründerzeitvilla (das Wohnhaus) von Willy Huth, dem Erbauer des legendären Weinhauses Huth am Potsdamer Platz. In den 1980er Jahren und im Jahr 1996 wurde das Gebäude mit zwei weiteren Hotelflügeln erweitert. Heute verfügt das Haus über 701 Zimmer und Suiten in sechs Kategorien, mehrere Restaurants und Bars sowie eines der wenigen Gartenrestaurants der Stadt.

Im Jahr 2006 übernahm das schwedische Unternehmen Pandox AB das Hotel Berlin. Das veraltete Hotel wurde umgestaltet und gilt heute als kreativer Veranstaltungsort.

Es ist eines der größten Kongress-Hotels Berlins. Der Konferenz- und Veranstaltungsbereich steht für Veranstaltungen mit über 3000 m² Gesamtfläche zur Verfügung. Insgesamt sind 48 Veranstaltungsräume vorhanden.

Weblinks[Bearbeiten]

52.503813.3521Koordinaten: 52° 30′ 14″ N, 13° 21′ 8″ O