Hotel Føroyar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Hotel Føroyar

Das Hotel Føroyar ist ein Vier-Sterne-Hotel mit 216 Betten oberhalb der färöischen Hauptstadt Tórshavn.

Neben dem Hotel Hafnia im Zentrum der Hauptstadt ist es das einzige Vier-Sterne-Hotel des Landes. Gleichzeitig ist es das größte und jüngste (1983 als Hotel Borg eröffnet) und gehört architektonisch zu den bemerkenswertesten Bauten der Färöer. Es wurde nach einem Entwurf der Architekten Friis & Moltke aus Dänemark gebaut. Ähnlich wie das Haus des Nordens ist es ein flacher Bau mit traditionellem Grasdach und fügt sich so harmonisch in die Landschaft ein. Etwas unterhalb des Hotels dehnt sich der kleine Wald Viðarlundin í Kerjum aus.

Der langgestreckte Komplex thront auf einem Hang nördlich der Stadt an der Straße 10 und bietet so eine Aussicht über das gesamte Areal mit der Insel Nólsoy im Hintergrund. Die meisten Panoramafotos von Tórshavn werden von hier oben geschossen.

Sowohl das erstklassige Restaurant (internationale und färöische Küche) als auch die Zimmer bieten dieselbe Aussicht. Nicht zuletzt deswegen ist es auch bei Einheimischen ein bevorzugter Ort für Konferenzen, Hochzeiten und Veranstaltungen aller Art. Den vierten Stern erhielt das Hotel 2004.

Zur Zeit befindet sich das Hotel noch im Besitz der Reederei Smyril Line, soll aber zugunsten der Refinanzierung der modernen Fähre Norröna verkauft werden.

Direkt neben dem Hotel Føroyar befindet sich die Jugendherberge von Tórshavn (Vallaraheimið Tórshavn).

Weblinks[Bearbeiten]

62.013055555556-6.7991666666667Koordinaten: 62° 0′ 47″ N, 6° 47′ 57″ W