Hottentottenfliege

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hottentottenfliege
Villa hottentotta

Villa hottentotta

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Zweiflügler (Diptera)
Unterordnung: Fliegen (Brachycera)
Familie: Wollschweber (Bombyliidae)
Gattung: Villa
Art: Hottentottenfliege
Wissenschaftlicher Name
Villa hottentotta
(Linnaeus, 1758)

Die Hottentottenfliege (Villa hottentotta) ist eine Fliege aus der Familie der Wollschweber (Bombyliidae).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fliegen erreichen eine Körperlänge von 11 bis 19 Millimetern. Ihr Körper hat einen breiten Hinterleib, der mit gelben Schuppenhaaren besetzte Kopf ist kugelförmig. Die Stirn ist schwarz behaart, das Gesicht steht am Mundrand nicht hervor. Der Saugrüssel ist kurz und fleischig und von oben betrachtet nicht sichtbar. Der vordere Bereich des Thorax ist dicht und lang behaart. Die Flügel sind durchsichtig und tragen auch keine Flecken. Lediglich die Randzelle und die Basis sind leicht ockergelb getönt. Den Tarsen fehlen die Haftlappen. Der Hinterleib trägt eine goldgelbe Behaarung und auf den Sterniten auch goldgelbe Schuppen. Seitlich am fünften und sechsten Hinterleibssegment sitzen schwarze Haarbüschel.

Vorkommen und Lebensweise[Bearbeiten]

Die Art ist in Nordafrika, Europa und Asien verbreitet. Die Imagines können vom Frühling bis in den Sommer beim Besuch von Blüten beobachtet werden. Sie sonnen sich auch gerne auf sandigen Bereichen am Boden.

Belege[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Joachim Haupt, Hiroko Haupt: Fliegen und Mücken. Beobachtung, Lebensweise. 1. Auflage. Naturbuch-Verlag, Jena und Stuttgart 1995, ISBN 3-89440-278-4.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hottentottenfliege (Villa hottentotta) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien