Hovenring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.4333575.41935Koordinaten: 51° 26′ 0,1″ N, 5° 25′ 9,7″ O

f1

Hovenring
Hovenring 3 Eindhoven.jpg
Nutzung Radfahrer
Querung von

Kreuzung mit den folgenden Straßen:

  • Noord Brabantlaan
  • Heistraat
  • Heerbaan
  • Grasdreef
Ort Eindhoven

Veldhoven

Eröffnung 29. Juni 2012
Lage
Hovenring (Niederlande)
Hovenring

Der Hovenring ist eine mit Abspannseilen an einem Pylon aufgehängte kreisförmige Brücke für Radfahrer über einer Verbindungsstraße zwischen den niederländischen Orten Eindhoven und Veldhoven.

Geschichte[Bearbeiten]

In der nördlichen Zugangsstraße von Eindhoven nach Veldhoven gab es mehrere Jahre lang einen großen Kreisverkehr, dessen Fahrbahn die Breite von drei Fahrstreifen hatte, die aber absichtlich nicht mit Längsmarkierungen ausgestattet waren. Die Absicht war, die Fahrer anzuregen, ruhiger zu fahren. Viele Fahrer empfanden diese Konstruktion jedoch als unangenehm.

Auch wegen der Entwicklung des neuen Eindhovener Stadtteils Meerhoven und der geplanten Verschiebung der naheliegenden Ausfahrt 31 der Autobahn A2 um einige hundert Meter nach Süden wurde eine Kapazitätserhöhung dieser Kreuzung notwendig. Es wurde dazu ein futuristisch anmutendes Konzept entworfen, in dem für den Autoverkehr eine normale Kreuzung mit Ampeln und für die Radfahrer ein schwebender Kreisverkehr vorgesehen war. Dieser erhöhte Kreisverkehr wurde wie eine Hängebrücke mit Abspannseilen an einen 70 m hohen Pylon aufgehängt.[1] Die Anfahrrampen für die Radfahrer sind relativ lang, um die Steigung gering zu halten.[2]

Mit dem Bau wurde Mitte Mai 2011 begonnen. Am 30. Dezember 2011 wurde die Kreuzung offiziell eröffnet. Kaum eine Woche später wurde die Kreuzung für den Verkehr wieder geschlossen, weil in den Spannseilen Schwingungen auftraten, die zu gefährlichen Situationen führen könnten.[3][4] Durch die ungünstige Wetterlage verzögerte sich die Reparatur länger. Erst am 9. Juni 2012 wurde die Kreuzung für den Autoverkehr freigegeben und am 29. Juni wurde der Hovenring offiziell eröffnet. Zuvor war die Kreuzung in der Nacht vom 26. auf 27. Juni nochmals kurz geschlossen, weil die Schwingungsdämpfer nicht richtig installiert waren.[5]

Die Kosten des Projekts betrugen elf Millionen Euro. 40 % davon wurden durch die Stadt Eindhoven getragen, 60 % finanzierte die Europäische Union.[6]

Der Name Hovenring[Bearbeiten]

In einer Art von Wettspiel wurde die Bevölkerung gebeten, Namen für die Konstruktion vorzuschlagen. Rund 200 Einwohner schlugen rund 330 Namen vor. In einer Informationsversammlung am 22. März 2010 konnten die Besucher ihre Stimme für einen Namen abgeben. Eine große Mehrheit wählte den Namen Hovenring.[7]

Der Wortteil Hoven- ist dem gemeinsamen Teil der Ortsnamen Eindhoven und Veldhoven entnommen.[8] Als -hoven kommt er in niederländischen und flämischen Ortsnamen öfter vor, und zwar besonders häufig in der Region Eindhoven.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hovenring – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hoogste punt bereikt. Website Eindhoven (gelesen 16. Juli 2012) (niederländisch)
  2. Fietshellingen Hovenring. Website Eindhoven (gelesen 16. Juli 2012) (niederländisch)
  3. Hovenringfeiten op een rijtje. Website Eindhoven (gelesen 16. Juli 2012) (niederländisch)
  4. Noviteit pakt verkeerd uit bij Hovenring. Cobouw, 26. Juni 2012 (niederländisch)
  5. Hovenring moet weer even dicht. Eindhovens Dagblad, 25. Juni 2012 (niederländisch)
  6. Eindhoven hat den ersten schwebenden Kreisverkehr für Radler Ingenieur.de (gelesen 26. Februar 2014)
  7. Het ontstaan van de naam de Hovenring (website gemeente Eindhoven, gelesen 16. Juli 2012) (niederländisch)
  8. Wörtlich ist es eine alte Deklinationsform des niederländischen Wortes hof, das Hof bedeutet (in mehreren Bedeutungen, wie Bauernhof, Gerichtshof, (Königs-)Hof, u.s.w.)