Huánuco (Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Huánuco
Chile Bolivien Kolumbien Ecuador Brasilien Piura (Region) Tumbes (Region) Lambayeque (Region) La Libertad (Peru) Cajamarca (Region) Amazonas (Region) Ancash San Martín Loreto (Region) Huánuco (Region) Pasco (Peru) Junín Callao Provinz Lima Lima (Region) Madre de Dios (Peru) Ucayali (Region) Huancavelica (Region) Ica (Region) Cusco (Region) Puno (Region) Ayacucho (Region) Arequipa (Region) Apurímac (Region) Moquegua (Region) Tacna (Region)Lage
Über dieses Bild
Symbole
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Peru
Hauptstadt Huánuco
Fläche 36.848,9 km²
Einwohner 730.871 (2005)
Dichte 20 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 PE-HUC

Die Region Huánuco (span. Región Huánuco, Departamento de Huánuco, Quechua Wanuku suyu) ist eine Region in den zentralperuanischen Anden. Auf einer Fläche von 36.848,85 km2 leben 730.871 Menschen (2005). Die Hauptstadt ist Huánuco.

Geographie[Bearbeiten]

Das Teilgebirge Huayhuash prägt das Landschaftsbild. Der höchste Berg ist der Yerupajá mit 6.632 Metern. Der Fluss Marañón begrenzt das Land im Westen und der Huallaga durchschneidet die Region und fließt an der Hauptstadt vorbei.

Provinzen[Bearbeiten]

Die Region ist in elf Provinzen und 77 Distrikte unterteilt (in Klammern die Provinzhauptstädte):

Distrikte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Huánuco Region – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien