Huaytunas-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Huaytunas-See
Satellitenbild in Falschfarben
Satellitenbild in Falschfarben
Geographische Lage Provinz Yacuma, Departamento Beni, Bolivien
Abfluss Richtung Amazonasbecken
Daten
Koordinaten 12° 55′ S, 65° 31′ W-12.916666666667-65.516666666667146Koordinaten: 12° 55′ S, 65° 31′ W
Huaytunas-See (Bolivien)
Huaytunas-See
Höhe über Meeresspiegel 146 m
Fläche 329,5 km²f5
Länge 35 kmf6
Breite 16 kmf7
Umfang 165 kmf9
Besonderheiten

Größter See im bolivianischen Tiefland

Der Huaytunas-See (Lago Huaytunas) ist ein Süßwassersee in der Pampa-Region des südamerikanischen Anden-Staates Bolivien. Alternativnamen für den See sind "Lago Rogoaguado", "Lago Ginebra" (Genfersee) und "Lago Yajchaja".

Lage[Bearbeiten]

Der See liegt im Zentrum des Landkreises Municipio Exaltación in der Provinz Yacuma im Departamento Beni. Der Huaytunas-See liegt auf einer Höhe von 146 m, 40 km nordwestlich von Exaltación, dem zentralen Ort des Municipio am Río Mamoré, der über die Ruta 902 mit dem Fernstraßennetz Boliviens verbunden ist. Nächstgelegene Ortschaft ist San José, zehn Kilometer südwestlich vom Südufer des Lago Huaytunas gelegen.

Größe[Bearbeiten]

Der See erstreckt sich von Norden nach Süden über eine Länge von 35 km und hat eine Breite von bis zu 16 km. Seine Uferlinie beträgt 165 km, und die Wasseroberfläche beträgt 329,5 km², was den See zum größten Süßwassersee des bolivianischen Tieflandes macht. Am Ostufer des Sees direkt dem Ufer vorgelagert befinden sich zwei kleine Inseln.