Hubert Nettinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hubert Nettinger (* 1969 in Landshut) ist ein deutscher Lied-, Konzert- und Oratoriensänger in der Stimmlage Tenor.

Biografie[Bearbeiten]

Seine musikalische Grundausbildung erhielt er als Knabensolist bei den Regensburger Domspatzen (1979–1988). Folgend studierte er an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg bei Peter Wetzler. Zudem nahm er Gesangsstunden bei der rumänischen Opernsängerin Carmen Hanganu und belegte Meisterkurse bei Christoph Prégardien.

Nach seiner professionellen Gesangsausbildung wurde der junge Tenor in das international renommierte und seit über 25 Jahren existierende Vokalensemble Die Singphoniker aufgenommen. Das Ensemble hat inzwischen mehr als 30 CDs aufgenommen.

Daneben ist Hubert Nettinger ein gefragter Interpret des geistlichen Konzertrepertoirs. Diesbezüglich konzertiert er regelmäßig zusammen mit den Pianisten Jens Fuhr und am Hammerflügel mit Franz Raml. Ferner pflegt er eine intensive musikalische Zusammenarbeit mit dem Barockorchester La Band, Musica Fiata Köln und L’arpa festante.

Zahlreiche Konzertreisen führten ihn als Solist oder Ensemblesänger u. a. nach Frankreich, Belgien, Österreich, Italien und in die USA. Weitere Stationen seiner regen Konzerttätigkeit waren: Rheingau-Festival, Ludwigsburger Festival, Schubertiade in Barcelona, die Tonhallen in Zürich und Basel sowie das Kultur- und Kongresszentrum Luzern. Trotz weltweiter Anfragen bleibt der Sänger konsequent seiner Heimat treu. Er gibt immer wieder viel besuchte Konzerte in Landshut und Umgebung, in Deggendorf, Vilsbiburg, Passau etc.

Zu seinem äußerst umfangreichen Repertoire gehören Werke folgender ausgewählter Komponisten: Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Johann Bach, Anton Bruckner, Luigi Cherubini, Hugo Distler, Edward Elgar, Joseph Haydn, Claudio Monteverdi, Franz Schubert, Heinrich Schütz, Andrew Lloyd Webber, Kurt Weill u. dgl. m.

Preise Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1995 Jugendkulturpreis des Rotary-Clubs
  • 1997 Preisträger beim internationalen Wettbewerb der Konzertgesellschaft München im Fach Lyrischer Tenor
  • 1998 Preis der Bayerischen Volksstiftung
  • 2004 Kulturförderpreis der EON Bayern AG

Weblink[Bearbeiten]