Hubert Schwab (Radrennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hubert Schwab
Hubert Schwab an der Tour de Suisse 2008

Hubert Schwab (* 5. April 1982 in Bottmingen) ist ein ehemaliger Schweizer Radrennfahrer.

Laufbahn als Radrennfahrer[Bearbeiten]

Schwab wurde 2004 Schweizer Meister im Strassenrennen der U23-Fahrer. Daraufhin bekam er einen Platz im Schweizer Continental Team Saeco-Romer's-Wetzikon für die Saison 2005 und gewann Jahr eine Etappe der Vuelta a Navarra. 2006 wechselte Schwab zum belgischen ProTour-Team Quick·Step-Innergetic. Dort blieb er für vier Jahre, bevor er 2010 zum österreichischen Vorarlberg-Corratec-Team wechselte. Wegen Lizenzproblemen seines Arbeitgebers wechselte er aber mitten in der Saison, ab 1. Juli, zum Continental-Team Price-Custom Bikes. Zum Ende der Saison 2010 beendete Hubert Schwab seine Karriere nach nur sechs Jahren als Profi-Radsportler.[1]

Tätigkeit als Trainer[Bearbeiten]

Zum 1. Januar 2012 wurde Hubert Schwab vom Schweizer Radsportverband Swiss Cycling als neuer U23-Straßen-Nationaltrainer berufen.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2004
  • SchweizSchweiz Schweizer Meister - Strassenrennen (U23)
2005

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Homepage: Sieg bei meinem letzten Rennen.
  2. Schwab wird Schweizer U23-Straßen-Nationaltrainer v. 28. Oktober 2011